Na das wird aber noch einen juristischen Streit geben

Bei einer US-kolumbianischen Gemeinschaftsaktion hat die US-Marine in der Karibik ein Schnellboot mit 1450 Kilogramm Kokain-Chlorhydrat abgefangen. Nach Angaben der Polizei in Bogotá von Sonntag wurde das aus Kolumbien kommende Boot in internationalen Gewässern südwestlich der Dominikanischen Republik gestoppt. Mal gespannt was das für einen juristischen Streit gibt. Wer ist in einem internationalen Gewässer zuständig? Welches Gericht?

Kommentar hinterlassen