Das versteht sich doch von selber

Die griechische Regierung will angesichts der Finanzkrise ihres Landes die Kosten für die am 1. Januar 2014 beginnende EU- Ratspräsidentschaft minimieren. „Es wird eine spartanische Präsidentschaft werden“, sagte der für die Koordinierung der Arbeiten zuständige Vizeaußenminister Dimitris Kourkoulas der „Welt am Sonntag“. „Unsere Gäste werden alles bekommen, was sie brauchen, und es wird so schön hier sein wie immer, aber ohne Übertreibungen wie früher.“

Kommentar hinterlassen