Multi Asset Portfolio Green von Steiner + Company

Interessant, was man da in einer Aussendung nachlesen kann. Interessant deshalb, weil man sieht, wo die Gelder hingeflossen sind. Genau da stellen sich aber auch Nachfragen. Interessant wäre doch einmal zu wissen, ob die Zielgesellschaften für diese Investmentsummen dann eine Provision gezahlt hat, und wenn ja, an wen diese denn überwiesen wurde. Wir reden hier von Nettoinvestitionen von über 2 Millionen Euro. Bei den in der Vergangenheit der Fondsbranche üblichen Provision um die 10% sprechen wir hier also über 200.000 Euro. Wo findet man diese Summe, wenn die bezahlt wurde, in der Bilanz? Wenn die Provision nicht bezahlt wurde, wo ist dann der Mehrwert für die Anleger? Hat man dann das Geld nicht an die Zielinvestmentgesellschaften „verschenkt“, und dadurch dann möglicherweise dem Kunden geschadet? Fragen, die das Emissionshaus  Steiner + Company einmal beantworten sollte an die Anleger. Mit der nächsten Aussendung wäre das ja möglich.

Steinercompanymultiassetportfolio

Kommentar hinterlassen