Start Allgemeines Moin

Moin

0

Die israelische Regierung hat weitere Coronavirus-Lockerungen beschlossen. So können ab heute Restaurants und Cafes unter Auflagen wieder öffnen, wie das Büro von Ministerpräsident Benjamin Netanjahu mitteilte. Dabei gilt unter anderem, dass im Innenbereich nur Gäste mit Grünem Pass bedient werden dürfen. Ungeimpfte dürfen nur im Außenbereich Platz nehmen.

Studierende mit Grünem Pass dürfen zudem an ihre Hochschulen zurückkehren. Ungeimpfte können den Lehrveranstaltungen weiterhin nur per Video folgen.


Bei Ausschreitungen am Rande einer Demonstration gegen Coronavirus-Beschränkungen in Schweden sind gestern sechs Polizisten verletzt worden. Zwei Menschen seien festgenommen worden, teilte die Polizei in Stockholm mit.

An der nicht genehmigten Veranstaltung im Zentrum der Hauptstadt unter dem Motto „Für Freiheit und Wahrheit“ nahmen Hunderte Menschen teil. Als sich die Polizei entschloss, die Versammlung aufzulösen, gab es starke Gegenwehr von einigen Demonstranten bzw. Demonstrantinnen.

Schweden hat in der Coronavirus-Pandemie einen anderen Weg eingeschlagen als die meisten anderen europäischen Länder und wurde dafür auch kritisiert. So wurde nie ein strenger Lockdown verhängt, stattdessen setzten die Behörden auf Abstandsregeln und das freiwillige Tragen von Masken.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Aufgrund des erneut großen Andrangs bei schönem Wetter an den Ufern der Seine ist die Pariser Polizei gestern eingeschritten. Da sich die meisten Menschen nicht an die Coronavirus-Abstandsregeln hielten, mussten sie die Seine-Quais in der französischen Hauptstadt verlassen. Die Zugänge zum Ufer wurden nach der Räumung blockiert, sodass niemand mehr vor der ab 18.00 Uhr geltenden Ausgangssperre dorthin konnte.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Der Dalai Lama (85), das geistliche Oberhaupt Tibets, hat gestern in einem Krankenhaus in der nordindischen Bergstadt Dharamsala die erste Impfung gegen das Coronavirus verabreicht bekommen. Nach der Injektion rief er die Menschen auf, sich impfen zu lassen. „Um einige ernste Probleme zu verhindern, ist diese Impfung sehr, sehr hilfreich“, sagte er.

Zehn weitere Personen, die in der Residenz des Dalai Lama leben, wurden ebenfalls geimpft. Alle erhielten den Impfstoff von AstraZeneca, der in Indien unter dem Namen Covishield produziert wird. Das geistliche Oberhaupt Tibets lebt seit 1959 im indischen Exil.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here