Start Meine Meinung Bilanzen MCH Management Capital Holding AG – bilanziell überschuldet

MCH Management Capital Holding AG – bilanziell überschuldet

0

Und der nicht durch Eigenkapital gedeckte Fehlbetrag in der Bilanz ist erneut angestiegen. Kein gutes Zeichen.

MCH Management Capital Holding AG

München

Jahresabschluss zum Geschäftsjahr vom 01.01.2019 bis zum 31.12.2019

Bilanz

Aktiva

31.12.2019
EUR
31.12.2018
EUR
A. Anlagevermögen 2.239.688,15 1.794.099,44
I. Immaterielle Vermögensgegenstände 2,00 2,00
II. Sachanlagen 3.554,00 5.179,00
III. Finanzanlagen 2.236.132,15 1.788.918,44
B. Umlaufvermögen 821.732,87 502.428,55
I. Forderungen und sonstige Vermögensgegenstände 768.385,78 494.844,50
II. Kassenbestand, Bundesbankguthaben, Guthaben bei Kreditinstituten und Schecks 53.347,09 7.584,05
C. nicht durch Eigenkapital gedeckter Fehlbetrag 2.045.568,55 1.935.776,35
Bilanzsumme, Summe Aktiva 5.106.989,57 4.232.304,34

Passiva

31.12.2019
EUR
31.12.2018
EUR
A. Eigenkapital 0,00 0,00
I. gezeichnetes Kapital 100.000,00 100.000,00
II. Verlustvortrag 2.035.776,35 1.946.118,70
III. Jahresfehlbetrag 109.792,20 89.657,65
IV. nicht gedeckter Fehlbetrag 2.045.568,55 1.935.776,35
B. Rückstellungen 5.300,00 7.100,00
C. Verbindlichkeiten 5.101.689,57 4.225.204,34
Bilanzsumme, Summe Passiva 5.106.989,57 4.232.304,34

Anhang

A N H A N G

für das Geschäftsjahr
 vom 1. Januar 2019 bis 31. Dezember 2019

I. Allgemeine Angaben zum Jahresabschluss

Der Jahresabschluss der  MCH Management Capital Holding AG, München (Amtsgericht München, HRB 168916 zum 31. Dezember 2019 ist nach den Rechnungslegungsvorschriften des Handelsgesetzbuchessowie unter Beachtung der ergänzenden Regelungen des  Aktiengesetzes aufgestellt.

Die Gesellschaft ist eine kleine Kapitalgesellschaft gemäß § 267 Abs. 1 HGB.

Die Gliederung der Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung erfolgte entsprechend den Bestimmungen der §§ 266 und 275 HGB. Die Gewinn- und Verlustrechnung ist nach dem Gesamtkostenverfahren gemäß § 275 Abs. 2 HGB gegliedert.

Angaben, die wahlweise in der Bilanz, in der Gewinn- und Verlustrechnung oder im Anhang gemacht werden können, sind insgesamt im Anhang aufgeführt.

II. Angaben zu Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden

Entgeltlich erwobene immaterielle Vermögensgegenstände werden bei Zugang mit ihren Anschaffungskosten aktiviert und planmäßig linear über ihre voraussichtliche Nutzungsdauer abgeschrieben.

Die Bewertung des Sachanlagevermögens erfolgte zu den historischen Anschaffungs- bzw. Herstellungskosten, vermindert um die planmäßigen Abschreibungen gemäß § 253 Abs. 3 HGB. Die Abschreibungen werden nach der linearen Methode vorgenommen.

Die Finanzanlagen sind zu Anschaffungskosten angesetzt.

Die Forderungen und sonstige Vermögensgegenstände sind zum Nennwert bilanziert.
 Wertberichtigungen sind im Berichtsjahr nicht vorgenommen worden.

Der Kassenbestand und die  Guthaben bei Kreditinstituten sind zum Nennwert bilanziert.

Das gezeichnete Kapital wird zum Nennwert bilanziert.

Die sonstigen Rückstellungen berücksichtigen alle erkennbaren Risiken und ungewissen Verpflichtungen. Sie entsprechen den nach vernünftiger kaufmännischer Beurteilung zu erwartenden Erfüllungsbeträgen.

Sämtliche Rückstellungen haben eine Restlaufzeit bis zu einem Jahr.

Sämtliche Verbindlichkeiten sind zum Erfüllungsbetrag angesetzt.


III.       Angaben zur Bilanz

Von den Forderungen und sonstige Vermögensgegenständen hat ein Teilbetrag in Höhe von EUR 13.283,28 (Vj. EUR 12.255,36) eine Restlaufzeit zwischen ein und fünf Jahren und in Höhe von EUR 755.102,50 (Vj. EUR 482.589,149) eine Restlaufzeit von unter einem Jahr.

Das Stammkapital belief sich zum Bilanzstichtag auf EUR 100.000,00 und ist vollständig eingezahlt.

Von den Verbindlichkeiten hat ein Teilbetrag in Höhe von EUR 520.711,41 (Vj.: EUR 97.944,68) eine Restlaufzeit von unter einem Jahr und in Höhe von EUR 4.580.978,16 (Vj.: EUR 4.127.259,66) eine Restlaufzeit zwischen ein und fünf Jahren. Darlehensverbindlichkeiten gegenüber Gesellschaftern sind in Höhe von EUR 2.857.049,93 enthalten.

Ebenfalls in den sonstigen Verbindlichkeiten sind Darlehen in Höhe von EUR 1.743.304,00 enthalten, für die ein qualifizierter Rangrücktritt erklärt wurde. Für treuhänderisch gehaltene Anteile an einer Gesellschaft ist eine Verbindlichkeit in Höhe von EUR 1.551.423,74 in den sonstigen Verbindlichkeiten enthalten; deren Höhe entspricht dem Buchwert der Anteile.

Die Rückstellungen beinhalten die Kosten für die Erstellung des Jahresabschlusses und der Steuererklärungen.

IV.       Sonstige Angaben

Angaben  zu den Gesellschaftsorganen:

Während des abgelaufenen Geschäftsjahres gehörten die folgenden Personen dem Vorstand an:

Herr Christof Wahl, Kaufmann, München

Herr Michael Hengstmann, Kaufmann, Grünwald

Aufsichtsrat:

Der Aufsichtsrat setzt sich wie folgt zusammen:

Herr Dr. Matthias Heisse, Rechtsanwalt, Pullach (Vorsitzender)

Herr Ralf Heuwing, Vorstand, Stuttgart (stellvertretender Vorsitzender)

Herr Dr. Jürgen Wolf, Unternehmensberater, Neunkirchen am Sand.

Mitarbeiter:

Im Geschäftsjahr war durchschnittlich 1 Mitarbeiter beschäftigt.

München, den im Juni 2020

Christof Wahl Michael Hengstmann

sonstige Berichtsbestandteile

Angaben zur Feststellung:
Der Jahresabschluss wurde am 30.06.2020 festgestellt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here