Mazedonien

Während Mazedonien wegen des Einsatzes von Tränengas und Gummigeschoßen im Einsatz gegen Flüchtlinge international Schlagzeilen macht, sorgt ein Amnestiegesetz für Politiker im eigenen Land derzeit für sehrt viel Spannungen in der Bevölkerung. Politiker des Landes sollen in  einen riesigen Abhörskandal und Korruption verwickelt sein. Die Opposition des Landes und zahlreiche Demonstranten forderten deshalb schon wiederholt den Rücktritt von Präsident Gjorge Ivanov. Bei jetzt anhaltenden nächtlichen Unruhen gab es Verhaftungen. Die Staatsanwaltschaft will indes entgegen der präsidialen Amnestieliste weiter gegen die verdächtigen Politiker ermitteln.

Kommentar hinterlassen