Start Allgemeines Macht die Gründung einer Interessengemeinschaft Derivest Sinn?

Macht die Gründung einer Interessengemeinschaft Derivest Sinn?

0

Ja, grundsätzlich machen Interessengemeinschaft immer dann Sinn, wenn diese von unabhängigen Personen geführt werden. Hier darf kein Vermittler in irgendeiner Form Einfluss haben, damit das dann nicht zu einer Vermittlerschutzgemeinschaft mutiert, wie im Falle Lombardium zum Beispiel.

Natürlich kann eine solche Interessengemeinschaft auch Anlegerinteressen gegenüber dem Insolvenzverwalter bündeln, hat damit eine starke Stimme in jedem Insolvenzverfahren, egal ob es sich um eine Eigeninsolvenz oder Regelinsolvenz dreht.

Natürlich gehen jetzt wieder viele Rechtsanwälte und Rechtsanwältinnen auf Mandantenfang und wollen möglicherweise viel Geld von Anlegern haben, auch schon als Vorschuss, um ihnen angeblich zu helfen, dass sie zu ihrem Vermögen kommen. Ja, es gibt auch hier wieder Anwaltskanzleien, die mit teurer Google AdWords-Werbung auf sich aufmerksam machen. Finger weg vor diesen Mandantenfängern! Die wollen oft nur Kohle, ohne viel dafür zu tun, leider.

Ganz clevere Rechtsanwälte und Rechtsanwältinnen, zumindest halten sie sich dafür, haben dann natürlich sofort die Idee, den Vermittler dieser Kapitalanlage zu verklagen. Ich garantiere Ihnen, dass das dann nahezu das einzige Argument ist, um sie zur Erteilung eines Mandates zu überzeugen.

Verlangen Sie von jedem Anwalt, der mit solch einer Idee kommt und dem sie dann möglicherweise ein Mandat erteilen wollen, dass der Rechtsanwalt sich vorher erkundigt, ob der Vermittler über eine Vermögenschadenshaftpflicht verfügt, um mögliche gerichtlich durchgesetzte Ansprüche auch in Bares umsetzen zu können bzw. lassen sie immer eine Creditreform-Auskunft einholen, über welches Vermögen der Vermittler überhaupt verfügt. Nicht, dass sie da gutes Geld schlechtem hinterher werfen. Das dürfte vermutlich nicht in Ihrem Sinne sein. Nur ein gerichtlicher Titel nutzt nichts.

Bedenken Sie, dass ein Rechtsanwalt immer gewinnt, auch wenn er verliert. Eine Interessengemeinschaft zum Vorgang Derivest kann auch Sinn machen, um solche Kosten in Grenzen zu halten.

Wir werden uns nun über das Wochenende darüber Gedanken machen, ob wir solch eine Interessengemeinschaft selber gründen wollen oder aber eine auch unterstützen würden, wenn diese von Dritten ins Leben gerufen würde. Die würden wir uns dann genau anschauen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here