Lombardium- Kommt nun die Insolvenz?

Es ist reiche Spekulation, aber dem letzten Mailing der IG Lombard folgend muss man nun davon ausgehen, das entweder die Insolvenz für die „Erste Oderfelder“ schon auf den Weg gebracht wurde, oder aber jetzt dann wohl in der nächsten Woche erfolgen wird. Nähere Informationen gibt es dazu noch nicht. Theoretisch könnte die Gesellschaft natürlich auch noch „Eigeninsolvenz“ anmelden um so einem Antrag der IG zuvor zu kommen. Tatsache dürfte sein „es bewegt sich was“, und eine weitere Tatsache dürfte sein das der Insolvenzantarg dann beim AG Chemnitz eingereicht wird, denn dahin wurde ja der Sitz der Gesellschaft verlegt. Spannend dürfte dann sein, wer dann der zuständige Insolvenzverwalter für die Gesellschaft wird, und natürlich auch die Frage „verfolgt der die Geldrückholaktion“ weiter? Wir sind der Meinung ganz klar ja, denn er benötigt Masse um das Verfahren überhaupt durchführen zu können, und natürlich ist auch er verpflichtet eventuell zuviel, oder zu Unrecht, bezahlte Ausschüttungen an die Anleger, wieder in die Gesellschaft zu holen. Nicht direkt betroffen sein dürfte der LC3 Fonds. Hier sollte genügend Kapital vorhanden sein um die Gesellschaft zunächst einmal fortzuführen.

Kommentar hinterlassen