Loge N° 1 & N° 2 in München München-Neuperlach-Investment mit Totalverlustrisiko

So wird das Projekt beschrieben vom Anbieter:Als „Loge N° 1 & N° 2“ entstehen zwei Wohn-Neubaugebäude mit 88 bzw. 86 Wohneinheiten im neuen Quartierzentrum „Kulturquadrat“ rund um den Hanns-Seidel-Platz mitten in München-Neuperlach. Die 174 Wohneinheiten sind zwischen 30 und 105 qm groß und teilen sich vornehmlich in Ein-, Zwei- und Dreizimmerwohnungen auf. Pro Wohnung ist je ein Tiefgaragenstellplatz vorgesehen. Vor der Haustür vereint sich quirliges Stadtleben mit einem Kulturzentrum, Geschäften des täglichen Bedarfs, Cafés und zahlreichen Grünflächen.

Key Facts:

  • Projekt: 174 Wohneinheiten im gehobenen Standard verteilt auf 10.735 qm Wohnfläche plus 174 TG-Stellplätze
  • Projektentwickler: BHB Projektgesellschaft Neuperlach GmbH & Co. KG, eine Tochter der BHB Bauträger GmbH (1976 gegründeter Bauträger in 2. Generation)
  • Projektvolumen: Gesamtinvestitionsvolumen von 65,3 Mio. €
  • Mikrolage: Der Hanns-Seidel-Platz ist das Zentrum Neuperlachs mit direktem U-Bahn-Anschluss und angrenzendem Einkaufszentrum und Busbahnhof (13 Min. in die Münchner Innenstadt)
  • Preisentwicklung: Im 1. Halbjahr 2016 sind die Angebotspreise pro Quadratmeter für Eigentumswohnungen in München um 8,2% im Vergleich zum Vorjahr gestiegen

Bschreibung Ende

Schaut man sich  das Gesamtprojektvolumen an, dann fragt man sich natürlich „woher kommt der Rest des für das Projekt erforderliche Kapital?“.   Da sollte das Unternehmen doch einmal ganz genau definieren wofür man eigentlich das Geld der Anleger benötigt? Nur für eine Projektentwicklung? Eigentlich sind diese Kosten doch in die Projektfinanzierung bei einem solchen Volumina miteinberechnet.

Kommentar hinterlassen