Liste steht

Bei der Präsidentschaftswahl in Afghanistan im April 2014 dürfen sich elf Kandidaten um die Nachfolge von Hamid Karzai bewerben. Das geht nach Angaben der Unabhängigen Wahlbeschwerdekommission aus der endgültigen Kandidatenliste hervor. Wie Kommissionschef Abdul Sattar Saadat heute in Kabul sagte, wurde ein zuvor ausgeschlossener Kandidat wieder zugelassen. Außerdem habe es noch 116 Änderungen an den Kandidatenlisten für die Provinzregierungen gegeben.

Kommentar hinterlassen