20. Januar 2017

Select your Top Menu from wp menus

Jetzt hat der Täter ein Gesicht

Zumindest ist es das Gesicht, das zu dem gehört, dessen Papiere man im Attentats-LKW gefunden hat. Es ist gut, dass man nun öffentlich nach ihm sucht. Sofern er sich noch nicht ins Ausland abgesetzt haben sollte, wird er sicherlich nun versuchen, ins Ausland zu kommen und unterzutauchen. Unglaublich, aber was dann scheinbar wieder für Pannen bei der Fahndung passieren: „Razzien der Polizei verzögerten sich nach Informationen der „Welt“ wegen Schreibfehlern in den Beschlüssen. Sie haben daher keine Gültigkeit und können nicht durchgeführt werden.“

Das ist eben unsere berühmte deutsche Gründlichkeit. Ein Hoch darauf. Viel entsetzlicher ist eigentlich, dass es Hackern gelingt, mit einem DDoS-Angriff einen Teil der BKA-Webseiten lahmzulegen, darunter die Seite, bei der User die Möglichkeit haben, Videos des Berliner Attentats hochzuladen. Jungs, es gibt schon Anbieter, die solche DDoS-Angriffe auf eine Webseite verhindern.

Relevante Beiträge

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.