Irland

Die Republik Irland und die britische Provinz Nordirland wollen auch nach dem Ausscheiden Großbritanniens aus der Europäischen Union ihre Grenze offen halten. „Es gibt moderne Mittel, um starre Grenzen zu vermeiden“, sagte der irische Ministerpräsident Enda Kenny nach einem Treffen des britisch-irischen Rats im walisischen Cardiff gestern, bei dem die Folgen des „Brexit“-Votums besprochen wurden. „Weder der Norden noch der Süden werden starre Grenzen akzeptieren.“

Kommentar hinterlassen