INFINUS AG Gespräch mit Manfred Brenneisen von Brenneisen Capital AG

So kennen wir Manfred Brenneisen. Offen, ehrlich und immer korrekt. Das wissen wir seit über 10 Jahren. In dieser Richtung hat sich bei Manfred Brenneisen nichts geändert. Zugegegeben wir waren erstaunt, als wir damals hörten, das die Brenneisen Capital AG einen neuen Mehrheitseigentümer hatte, die INFINUS AG Ihr Kompetenz – Partner. Für Manfred Brenneisen war das ein Glücksfall, denn gemeinsam mit der INFINUS GRUPPE konnte er das umsetzen was er sich seit Jahren vorgestellt hatte.

Manfred Brenneisen, ist immer noch „geschockt“, von dem was sich da in Dresden abgespielt hat, spricht auch in dem Gespräch mit uns immer noch voller Achtung von seinem Partner INFINUS. Für Manfred Brenneisen war die Kooperation mit der INFINUS AG die Möglichkeit, das über die letzten 30 Jahre erworbene eigene „know how“ weiterzugeben und für beide Seiten optimal in eine WIN-WIN Situation umzusetzen. Da waren wir auf einem sehr guten Weg. Manfred Brenneisen betont auch, das es zu keinem Zeitpunkt einen Zugriff auf die Daten des Unternehmens Brenneisen Capital AG gab und auch nicht möglich ist von Seiten der INFINUS AG. Das hätten wir auch nicht mitgemacht, so Manfred Brenneisen mit Nachdruck in seiner Stimme. 

Manfred Brenneisen betont auch, das es keinen Kundentransfer zum Unternehmen INFINUS AG gab, lediglich ein „know how“ Transfer. Angedacht war, so Manfred Brenneisen, eine mögliche Zusammenarbeit im Sachwertbereich. Hier der Verkauf von Eigentumswohnungen im Bereich der Bestandsimmobilie in Dresden. Aber auch hier sei es bis zum heutigen Tage zu keinen Protokollierungen gekommen so Manfred Brenneisen.

Manfred Brenneisen betont auch das er bis zum heutigen Tage nichts von irgendeiner Ermittlungsbehörde gehört habe, das auch nur als Außenstehender mitbekomme. Nun hofft er, das die gesamte Angelegenheit sich schnell aufklären lässt und die INFINUS GRUPPE weitermachen könne. 

Das wir das ein wenig anders sehen, das haben wir Manfred Brenneisen auch deutlich gesagt. Eine BaFin führt nicht eine solche Aktion durch ohne detailliert und über einen längeren Zeitraum eine akribische Ermittlungsarbeit durchgeführt zu haben. Wir wollen mit Manfred Brenneisen nun zu dem Thema im Gespräch bleiben.

 Vielen Dank Herr Brenneisen für das offene Gespräch

Kommentar hinterlassen