Infinus AG-auch der MDR berichtet

Auch der MDR aus Dresden hat sich nun dem Vorgang Infinus angenommen und einen Bericht „Online gestellt“. Sehr interessant und ausgleichend geschrieben. http://www.mdr.de/mdr-info/razzia-infinus100.html  Das was in dem Artikel vermutet wird ist das ein „Bank run“ eisnetzen könnte. Das wird auch nach unserer Meinung so sein. Dann müsste die Infinus kurzfristig über 400 Millionen an flüssigem Kapital bereit haben. Undenkbar aus unserer Sicht heraus. Ob die Konten überhaupt noch für Zahlungen  „FREI“ sind ist die grundlegende Frage. Das wahrscheiclichere Szenario wäre, daß die BaFin hier einen „Abwickler“ beauftragt, wenn es dem Unternehmen und seinen Vorständen nicht gelingt die Vorwürfe „zu entkräften“.

Eine Antwort

  1. Petra 6. November 2013

Kommentar hinterlassen