Immobilien stehen bei Bundesbürgern hoch im Kurs

Als Altersvorsorge stehen die eigenen vier Wände hoch im Kurs. Nach einer Umfrage schätzen vier von fünf Deutschen sie als die beste Vermögensanlage ein. Aktien werden deutlich schlechter bewertet, so berichtet das Magazin Focus in seiner aktuellen online-Ausgabe.
Nicht erst die Auswirkungend er Finanzkrise hat die Immobilie zur beliebtesten Altersvorsorge werden lassen. Für über 80 Prozent der Bundesbürger ist eine eigene Immobilie die stabilste Altersvorsorge.

Auf dem zweiten Platz folgen dann ein sicheres Guthaben wie zum Beispiel ein Sparplan, ein Bausparvertrag oder Festgeld. Für über 50 Prozent ist eine private Renten- und Lebensversicherung die beste Altersvorsorge.Das verstehen wir allerdinsg nicht!

Kommentar hinterlassen