Start Meine Meinung Bilanzen Hesse Newman Real Estate 6b Nr. 2 GmbH & Co. KG –...

Hesse Newman Real Estate 6b Nr. 2 GmbH & Co. KG – MIESE Bilanz

0

UND wieder eine Bilanz, die für die investierten Anleger schlichtweg eine Katastrophe bedeutet. Wieder ein Bilanzjahr, in dem kein Gewinn gemacht wurde. Im Gegenteil, es gibt einen sechsstelligen Verlust in der nun veröffentlichten Bilanz.

Hesse Newman Real Estate 6b Nr. 2 GmbH & Co. KG

Prisdorf

Jahresabschluss zum Geschäftsjahr vom 01.01.2018 bis zum 31.12.2018

Bilanz

Aktiva

31.12.2018
EUR
31.12.2017
EUR
A. Anlagevermögen 4.525.697,63 4.798.993,56
I. Finanzanlagen 4.525.697,63 4.798.993,56
B. Umlaufvermögen 165.585,64 122.877,85
I. Kassenbestand, Bundesbankguthaben, Guthaben bei Kreditinstituten und Schecks 165.585,64 122.877,85
Bilanzsumme, Summe Aktiva 4.691.283,27 4.921.871,41

Passiva

31.12.2018
EUR
31.12.2017
EUR
A. Eigenkapital 2.575.434,05 2.707.364,30
I. Kapitalanteile 2.397.119,05 2.529.049,30
1. Kapitalanteile der Kommanditisten 2.397.119,05 2.529.049,30
II. Rücklagen 178.315,00 178.315,00
B. Rückstellungen 115.170,29 89.762,29
C. Verbindlichkeiten 2.000.678,93 2.124.744,82
davon mit Restlaufzeit bis 1 Jahr 3.576,30 2.823,80
davon mit einer Restlaufzeit von mehr als einem Jahr 1.997.102,63 2.121.921,02
Bilanzsumme, Summe Passiva 4.691.283,27 4.921.871,41

Anhang

Hesse Newman Real Estate 6b Nr. 2 GmbH & Co. KG, Prisdorf

Anhang für das Geschäftsjahr 2018

I. Allgemeine Angaben zum Jahresabschluss

Der Jahresabschluss zum 31.12.2018 der Hesse Newman Real Estate 6b Nr. 2 GmbH & Co. KG, Bahnhofstraße 15, 25497 Prisdorf (Amtsgericht Pinneberg, HR A 6829) wurde nach den Vorschriften der §§ 242 ff. HGB unter Beachtung der ergänzenden Bestimmungen für Kapitalgesellschaften (§§ 264 ff. HGB) in der Fassung des BilRUG aufgestellt.

Die Bilanz und die Gewinn- und Verlustrechnung wurden nach den Gliederungsschemata für große Kapitalgesellschaften aufgestellt. Die Erleichterungen für kleine Kapitalgesellschaften bei der Aufstellung des Jahresabschlusses wurden teilweise in Anspruch genommen.

Die Geschäftstätigkeit der Gesellschaft umfasst das Eingehen von Beteiligungen an Immobilienfondsgesellschaften. Die Finanzierung erfolgt durch Kommandit- und Genusskapital, welches über Beauftragung von Dienstleistern vermittelt wird.

II. Angaben zu Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden

Für die Aufstellung des Jahresabschlusses waren die nachfolgenden Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden maßgebend.

Gemäß IDW RS HFA 18 werden Finanzanlagen in der Rechtsform von Personengesellschaften zu Anschaffungskosten abzüglich erhaltener Liquiditätsauszahlungen aktiviert, sofern diese nicht als bedingt rückzahlbare Verbindlichkeiten ausgewiesen werden.

Forderungen und sonstige Vermögensgegenstände, Guthaben bei Kreditinstituten und das Eigenkapital werden zum Nennwert angesetzt.

Die Rückstellungen berücksichtigen alle erkennbaren Risiken und ungewissen Verpflichtungen. Die Bewertung erfolgte auf Basis einer vernünftigen kaufmännischen Beurteilung. Da es sich um kurzfristige Rückstellungen handelt, erfolgte weder eine Abzinsung, noch eine Berücksichtigung künftiger Kostensteigerungen.

Die Verbindlichkeiten sind zum Erfüllungsbetrag angesetzt.

III. Erläuterungen zur Bilanz

AKTIVA

Anlagevermögen

Die Beteiligung besteht an der Hesse Newman Real Estate Nr. 7 GmbH & Co. KG, Hamburg.

PASSIVA

Kapitalanteile der Kommanditisten  EUR 2.397.119,05
(EUR 2.529.049,30)

Persönlich haftende Gesellschafterin ist die Beteiligungsgesellschaft Hesse Newman Real Estate 6b mbH, Prisdorf. Sie hält keinen Kapitalanteil und ist am Vermögen der Hesse Newman Real Estate 6b Nr. 2 GmbH & Co. KG nicht beteiligt.


Die Kapitalanteile der Kommanditisten setzen sich wie folgt zusammen:

1. Kommanditkapital – Kapitalkonto I und II   EUR 3.566.300,00
2. Gewinn- und Verlustanteile – Kapitalkonto IV   EUR -1.067.236,38
3. Entnahme Kommanditisten – Kapitalkonto V   EUR -101.944,57
EUR 2.397.119,05

Zu 2:
Die Gewinn- und Verlustanteile haben sich wie folgt entwickelt:

Stand am 01. Januar 2018   EUR -935.306,13
Jahresfehlbetrag 2018   EUR -131.930,25
Stand am 31. Dezember 2018   EUR -1.067.236,38

Zu 3:
Die Entnahmen Kommanditisten haben sich wie folgt entwickelt:

Stand am 01. Januar 2018   EUR -101.944,57
Entnahme   EUR 0,00
Stand am 31. Dezember 2018   EUR -101.944,57

Kapitalrücklage  EUR 178.315,00
(EUR 178.315,00)

Die Rücklagen (Kapitalkonto III) beinhalten das eingezahlte Agio. Das Agio beträgt 5% vom Kommanditkapital (Kapitalkonto I+II).

Steuerrückstellungen EUR 109.485,00
(EUR 86.917,00)

Gewerbesteuer 2013 bis 2018   EUR 109.485,00

Sonstige Rückstellungen EUR 5.685,29
(EUR 2.845,29)

Steuererklärungen 2017 und 2018   EUR 5.608,40
Veröffentlichung Jahresabschluss 2017 und 2018  EUR 76,89
     EUR 5.685,29

Die Verbindlichkeiten ergeben sich aus folgender Aufstellung. Die entsprechenden Vorjahresbeträge sind in Klammern angegeben:

davon mit einer Restlaufzeit
Insgesamt unter
1 Jahr
1 bis 5
Jahre
über
5 Jahre
über
1 Jahr
EUR EUR EUR EUR EUR
Verbindlichkeiten
1. Anleihen 1.997.102,63 190.200,25 380.400,50 1.426.501,88 1.806.902,38
 (i.Vj. TEUR 2.122 202 404 1.516) 1.920
2. aus Lieferungen und Leistungen 3.570,00 3.570,00 0,00 0,00 0,00
 (i.Vj. TEUR 0 0 0 0) 0
2. sonstige Verbindlichkeiten 6,30 6,30 0,00 0,00 0,00
 (i.Vj. TEUR 3 3 0 0) 0
2.000.678,93 193.776,55 380.400,50 1.426.501,88 1.806.902,38
 (i.Vj. TEUR 2.125 205 404 1.516) 1.920

Anleihen                     EUR 1.997.102,63
(EUR 2.121.921,02)

Genusskapital   EUR 1.902.002,50
Zinsen 2018 (5%) auf Genusskapital   EUR 95.100,13
     EUR 1.997.102,63

Das Genusskapital lautet auf den Namen des jeweiligen Genusskapitalinhabers. Die Ausgabe des Genusskapitals erfolgt zu 100 Prozent des Nennbetrags zuzüglich eines Agios in Höhe von 5,0 Prozent. Das Genusskapital hat eine Laufzeit bis zum 31. Dezember 2025. Die Laufzeit kann von der Gesellschaft einheitlich um 2 Jahre verlängert werden.

Das Genusskapital wird jährlich mit 5,0 Prozent verzinst und zusätzlich jährlich mit 5,0 Prozent des eingezahlten Nennbetrags an die Genusskapitalinhaber zurückgezahlt. Die Zahlungen erfolgten jährlich jeweils im Juli. Die Ansprüche sind nachrangig gegenüber sämtlichen gegenwärtigen und zukünftigen nicht-nachrangigen Gläubigern. Die Rückzahlungs- und Zinsansprüche sind nur insoweit fällig, wie es die Liquiditätslage der Gesellschaft erlaubt. Über die nicht gezahlte Tilgungen und Zinsen haben die Genussrechtsinhaber – wenn es die Liquiditätslage der Gesellschaft erlaubt – einen Nachzahlungsanspruch im Folgejahr, der im Rang sämtlichen anderen Ansprüchen aus dem Genusskapital vorgeht. Die Genusskapitalinhaber können die Genussrechte mit Zustimmungsvorbehalt der Gesellschaft jederzeit vollständig oder teilweise kündigen.

IV. Sonstige Angaben

Die Gesellschaft beschäftigte im Geschäftsjahr keine Arbeitnehmer.

Haftungsverhältnisse

Zum 31. Dezember 2018 bestehen keine Haftungsverhältnisse. Am Bilanzstichtag bestanden keine weiteren in der Bilanz zu vermerkenden oder im Anhang anzugebenden bzw. aus der Bilanz oder Anhang nicht ersichtlichen Haftungsverhältnisse.

Geschäftsführung

Der Geschäftsführung der Komplementärin Beteiligungsgesellschaft Hesse Newman Real Estate 6b mbH, Prisdorf, gehören an:

Herr Stefan Trumpp, Kaufmann, Prisdorf

Die Komplementärin ist mit einem Stammkapital von EUR 25.000,00 ausgestattet.

Prisdorf, 16. Juli 2019

gez. Stefan Trumpp
Geschäftsführer der persönlich haftenden
Gesellschafterin Beteiligungsgesellschaft
Hesse Newman Real Estate Nr. 6b mbH

sonstige Berichtsbestandteile

Angaben zur Feststellung:
Der Jahresabschluss wurde am 02.01.2020 festgestellt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here