Start Allgemeines Goldfinger sollen in den Knast – doof gelaufen

Goldfinger sollen in den Knast – doof gelaufen

0

Steuersparmodell „Goldfinger“ vor dem Landgericht Augsburg in der Diskussion

Beim Landgericht Augsburg startete am Mittwoch letzter Woche ein erster Prozess mit dem zur Aufarbeitung des Steuervermeidungsmodells „Goldfinger“. Es müssen sich zwei Angeklagte vor Gericht verantworten. Mittels des Handels mit Gold oder anderer hochwertiger Gegenstände hatten vermögende Steuerbürger im Ausland Millionen Summen an Steuern gespart. Diese gesetzliche Möglichkeit wurde 2013 geschlossen, zudem hatte der Bundesfinanzhof im Jahr 2017 entschieden, unter welchen Bedingungen ein solcher Goldhandel möglich war. Es gibt mehr als Hundert Beschuldigte und bisher ca. 20 Anklagen, es würde sich laut dem LG Augsburg und der Staatsanwaltschaft in Augsburg um ein unzulässiges Steuersparmodell handeln.

Experten gehen davon aus, dass ein Schaden von mehreren Hundert Millionen Euro zulasten der Gemeinschaft der Steuerzahler entstanden sind.

So geht es:

https://news.steuerfinder.com/betrieb/sonstige-betriebliche-themen/nachrichten/detail/artikel/so-funktioniert-das-modell-goldfinger-271.html

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here