Globa Trust AG Urteil des LG Stuttgart nachvollziehbar?

Wegen Betrugs in mehr als 150 Fällen sind drei Verantwortliche einer mittlerweile pleite gegangenen Aktiengesellschaft mit Sitz in Stuttgart in einem Prozess am Landgericht Stuttgart zu Freiheitsstrafen von 17 bis 22 Monaten auf Bewährung verurteilt worden. Zu den Auflagen zählen Zahlungen im mittleren fünfstelligen Bereich. Die drei Männer im Alter von 35, 36 und 45 Jahren – zwei kommen von der Schwäbischen Alb, einer aus Moskau – hatten von 2002 bis 2006 mit der Global Trust AG fast 500 Anleger um mehr als 3,2 Millionen Euro geprellt.

Kommentar hinterlassen