Start Politik Gesellschaft Gewalt

Gewalt

0

Zwei Touristen aus den USA haben nach Angaben der italienischen Polizei gestanden, in Rom einen Polizisten erstochen zu haben.

Der 35-jährige Polizeibeamte Mario Rega Cerciello war in der Nacht auf gestern in einem vornehmen Stadtviertel nahe dem Vatikan mit acht Messerstichen getötet worden, als er einen Diebstahl aufklären wollte.

Der Fall hatte in Italien für große Bestürzung gesorgt. In ersten Berichten waren die Verdächtigen als Nordafrikaner beschrieben worden.

In Onlinenetzwerken gab es daraufhin viele rassistische Kommentare. Innenminister Matteo Salvini von der rechtspopulistischen Lega-Partei forderte, die „Bastarde“ zu lebenslanger Haft und Zwangsarbeit zu verurteilen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here