Gescheitert

China hat sein defektes Mondfahrzeug „Yutu“ knapp zwei Monate nach der Landung auf dem Erdtrabanten offiziell aufgegeben. Die „volle Funktionsfähigkeit“ des ferngesteuerten Rovers habe nicht wiederhergestellt werden können, berichtete die staatliche Nachrichtenagentur China News Service (CNS) gestern.Die chinesische Raumfahrtbehörde hatte Ende Januar von technischen Problemen des Fahrzeugs berichtet. Für das ehrgeizige chinesische Raumfahrtprogramm ist das vorzeitige Scheitern der Mission einer herber Rückschlag.

Kommentar hinterlassen