Geschafft

Der konservative Politiker Mariano Rajoy ist am Samstagabend zum spanischen Ministerpräsidenten gewählt worden. Nach einer zehnmonatigen politischen Blockade hat das Land damit wieder eine reguläre (Minderheits-)Regierung. Bei der Abstimmung am Samstagabend im spanischen Parlament wurde Rajoys konservative Volkspartei (PP) von der liberalen Partei Ciudadanos (Bürger) unterstützt. Zahlreiche sozialistische Abgeordnete enthielten sich der Stimme, wie im Vorfeld des Votums vereinbart worden war.Die Frage ist wie lange sich die Regierung jetzt im Amt halten können wird, denn bei jeder Abstimmung ist Rajoy nun auf das Wohlwollen der Sozialisten angewiesen.

Kommentar hinterlassen