Gerettet

Eine Insolvenz der von der katholischen Kirche getragenen Verlagsgruppe Weltbild ist nach einem Bericht der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ vorerst abgewendet. Aus dem Kreis der Gesellschafter seien Zusagen über frisches Kapital in Höhe von etwa 60 Mio. Euro gekommen, schreibt die Zeitung . Die Gesellschafter von Weltbild sind zwölf Bistümer, die Soldatenseelsorge Berlin und der Verband der Diözesen Deutschlands (VDD).

Kommentar hinterlassen