G20 Krawalle in Hamburg-Berufsdemonstranten und Gewalttäter hört auf das Leben unschuldiger Polizisten auf’s Spiel zu setzen-die machen nur ihren Job!

Gäste heißt man anständig willkommen und benimmt sich ordentlich. Es scheint aber Berufskrawallmacher und Berufsdemonstranten zu geben, die nur ihre blanke Zerstörungswut an fremdem Eigentum auslassen wollen.

Die ehrlich und friedlichen Demonstranten bleiben dabei auf der Strecke, über die berichtet keiner. Viele der Berufskrawallmacher und Berufsdemonstranten haben in ihrem Leben noch niemals ehrliche Arbeit geleistet. Sie leben von sta(a)ttlichen Sozialleistungen der Bürger, die anständig ihrer Arbeit nachgehen, Steuern bezahlen und auch mit vielen Dingen, die die Politik so macht, nicht einverstanden sind. Sie artikulieren ihren Protest friedlich, oft aber auch gar nicht. Mit diesem „Krawallpack“ will sich jedoch keiner identifizieren. Hier werden Leben und Gesundheit von Familienvätern usw. einfach auf’s Spiel gesetzt. Von Menschen, die nur ihren Job machen: Polizisten. Hier werden Sachen beschädigt, die keinem der Politiker gehören. Das hat mit Meinungsfreiheit nichts mehr zu tun. Hier geht es nur um „blinde Zerstörungswut“. Verhaften und so lange einsperren, bis die durch Gefängnisarbeit den von ihnen verursachten Schaden abgearbeitet haben.

2 Kommentare

  1. Stefan Meisinger 7. Juli 2017
    • derPrüfer 8. Juli 2017

Kommentar hinterlassen