Forderung an G20

Führende EU-Politiker verlangen von den G-20-Ländern weitreichende Reformen des Finanzsektors.

Die großen Industrie- und Schwellenländer sollten die Kontrolle über die Finanzmärkte verschärfen, den Banken mehr Eigenkapital vorschreiben und riskante Finanzgeschäfte im außerbörslichen Handel besser überwachen.
Das schrieben EU-Kommissionspräsident Jose Manuel Durao Barroso und der ständige EU-Ratspräsident Herman van Rompuy in einem gestern veröffentlichten Brief an die G-20-Staats- und Regierungschefs. Diese treffen sich am 3. und 4. November in Cannes.

Kommentar hinterlassen