Flüchtlingslager werden geschlossen

Nach dem qualvollen Tod von fast hundert Einwanderern in der Wüste hat die Regierung des Niger die „sofortige“ Schließung aller Flüchtlingslager im Norden des zentralafrikanischen Landes angeordnet. In einer gestern im TV verlesenen Erklärung hieß es überdies, das Menschenschmuggler ausfindig gemacht und „hart bestraft“ würden. „Diese Tragödie ist das Ergebnis von Verbrechen von Schleusernetzwerken“, erklärte die Regierung in Niamey.

Kommentar hinterlassen