Start Verbraucherschutzinformationen Flightrights – auch ein Geschäftsmodell, was nun möglicherweise nicht mehr funktioniert?

Flightrights – auch ein Geschäftsmodell, was nun möglicherweise nicht mehr funktioniert?

0

Davon darf man als Betrachter von außen ausgehen, denn das Thema Luftfahrt hat sich ja auf ein Minimum reduziert. Noch immer kann man auf dem Internetportal des Unternehmens Daten eingeben und mögliche Ansprüche prüfen lassen. Ob der Zulauf aber dort derzeit noch gross ist?

 Zitat von der Webseite:

Flugdetails eingeben
Unsere kostenlose Prüfung sagt Ihnen sofort, ob Sie einen Anspruch auf Ticketkostenerstattung oder Entschädigung haben. Geben Sie einfach Ihren Flug ein – egal ob verspätet, ausgefallen, umgebucht oder verpasster Anschlussflug. Ihr Recht gilt bis zu 3 Jahre rückwirkend.
Recht wird durchgesetzt
Beauftragen Sie uns, holen unsere erfahrenen Reiserechtsexperten Ihnen Ihr Geld zurück. Wenn nötig gehen wir dafür bis vor Gericht. Sie werden stets über den Verlauf der Rechtsdurchsetzung informiert.
Geld erhalten
Bei Erfolg, leiten wir Ihr Geld umgehend an Sie weiter. Zahlt die Airline innerhalb von 7 Tagen Ihre Ticketerstattung, ist unser Service kostenlos. Danach zahlen Sie nur bei Erfolg (Provision 14-28 % zzgl. MwSt.). Für eine Entschädigung beträgt die Provision i.d.R. 20-30 % (zzgl. MwSt.).
Zitat Ende

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here