Flex Fonds und Gerald Feig-Anleger sollten VORSICHTIG sein mit neuen Investitionen

  • interessanter Artikel
4.0
User Rating 4.5 (2 votes)

Gerald Feig ist seit über 30 Jahren im Geschäft, hat viele Höhen und Tiefen im grauen Kapitalmarkt mitgemacht. Auch sein Geschäft ist in den letzten Jahren schwieriger geworden, denn die vielen Pleiten im grauen Kapitalmarkt und die Neuregulierungsbestimmungen zum Schutze der Kleinanleger haben sicherlich auch Kunden abgeschreckt, bei Gerald Feig ein Investment vorzunehmen. Fast 600 Millionen Euro verwaltet Gerald Feig mit seinen Fonds mit über 30.000 Kunden, die in den letzten Jahren immer zufrieden waren mit der Arbeit, die das Unternehmen von Feig und seinen Mitarbeitern geleistet hat.

Seit einiger Zeit dreht sich dort aber nun der Wind, denn es scheint nicht mehr alles schwäbisch solide zu sein, was man dort aus dem Hause Flexfonds so hört. Immer mehr Anleger scheinen unzufrieden zu sein, denn der Fonds, in den Sie investiert haben, hat wirtschaftliche Probleme. Mehr als 5.000 Anleger, die zig Millionen in zwei große Fonds investiert haben, sollen es sein.

In den Geschäftsberichten der geschlossenen Immobilienfonds Anspar Flex Fonds 1 und Private Flex Fonds 1 für 2015 gab es um den Jahreswechsel unerfreuliche Neuigkeiten. Notwendig sei eine „Restrukturierung“ der Fonds, auf Ausschüttungen solle erst einmal verzichtet werden, schrieben Feig und sein Vorstandskollege Achim Bauer bereits im Vorwort.

Mal ehrlich, wir wissen doch dann letztlich alle, wer solche Probleme ausbaden muss – nicht Gerald Feig, sondern die Anleger. Bitte verschwenden Sie keinen Gedanken daran, dass dies hier anders ist und sich anders entwickeln wird.

Anleger, die sich derzeit mit dem Gedanken tragen, in Fonds von Gerald Feig zu investieren, sollten hier erst einmal die Finger davon lassen und abwarten, wie das Unternehmen und die Mitarbeiter rund um Gerhard Feig die derzeit bestehenden Probleme lösen können, und ob sie diese überhaupt lösen können. Ein Insider sagte gegenüber unserer Redaktion, dass „da noch so manche böse Überraschung auf die Anleger zukommt“. Näher ins Detail wollte er nicht gehen.

Dem Unternehmen, so unser Insider, stehen harte Jahre bevor, die auch mit personellen Einschnitten verbunden sein könnten. Noch dramatischer könnten dann aber die Folgen für die Anleger sein. Jeder weiß, dass solche Investitionen unternehmerische Beteiligungen sind, die auch mit einem Verlust enden könnten. Restrukturiert man solche Fonds, dann bitte nur mit neuem Personal, nicht mit den alten Personen, die die Karre in den Dreck gefahren haben in den letzten Jahren. Auch das ist dann wohl eine unumstößliche Tatsache.

Private FLEX Fonds 2 GmbH & Co. KG

Schorndorf

Jahresabschluss zum Geschäftsjahr vom 01.01.2015 bis zum 31.12.2015

Bilanz

Aktiva

31.12.2015
EUR
31.12.2014
EUR
A. Anlagevermögen 46.595.595,81 47.120.327,43
I. Sachanlagen 19.402.688,92 19.788.415,92
1. Goldbarren 94.837,50 94.609,50
2. Grundstücke, grundstücksgleiche Rechte und Bauten einschließlich der Bauten auf fremden Grundstücken 19.307.851,42 19.693.806,42
II. Finanzanlagen 27.192.906,89 27.331.911,51
1. Anteile an verbundenen Unternehmen 20.603.660,22 20.630.111,69
2. Beteiligungen 6.584.756,90 5.293.774,03
3. Ausleihungen an Unternehmen, mit denen ein Beteiligungsverhältnis besteht 4.489,77 1.408.025,79
B. Umlaufvermögen 15.662.065,09 16.449.266,97
I. Forderungen und sonstige Vermögensgegenstände 7.421.997,33 8.266.999,85
1. Forderungen aus Lieferungen und Leistungen 48.021,71 28.511,10
2. Forderungen gegen Gesellschafter 0,00 33,54
3. Forderungen gegen verbundene Unternehmen 1.310.375,98 1.718.061,50
4. eingeforderte noch ausstehende Kapitaleinlagen Kommanditisten 4.982.289,61 5.272.107,67
5. sonstige Vermögensgegenstände 1.081.310,03 1.248.286,04
II. Kassenbestand, Bundesbankguthaben, Guthaben bei Kreditinstituten und Schecks 8.240.067,76 8.182.267,12
C. Rechnungsabgrenzungsposten 169.920,00 152.227,00
Bilanzsumme, Summe Aktiva 62.427.580,90 63.721.821,40

Passiva

31.12.2015
EUR
31.12.2014
EUR
A. Eigenkapital 51.080.597,22 51.654.986,14
I. Kapitalanteile der Kommanditisten 51.080.597,22 48.517.511,14
1. Festkapital 64.626.000,00 62.752.000,00
2. Ausschüttungen -7.498.933,98 -5.266.593,39
3. Entnahmen -55.617,44 -33.383,42
4. Ergebnisvortragskonto -5.696.712,96 -7.870.140,71
5. Jahresfehlbetrag 294.138,40 1.064.371,34
II. Rücklagen 0,00 3.137.475,00
B. Rückstellungen 76.800,00 61.610,00
1. sonstige Rückstellungen 76.800,00 61.610,00
C. Verbindlichkeiten 11.270.183,68 12.005.225,26
1. Verbindlichkeiten gegenüber Kreditinstituten 10.425.837,99 10.880.924,61
2. Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen 320.901,04 412.608,74
3. Verbindlichkeiten gegenüber verbundenen Unternehmen 175.585,43 131.343,63
4. sonstige Verbindlichkeiten 347.859,22 580.348,28
Bilanzsumme, Summe Passiva 62.427.580,90 63.721.821,40

Anhang für das Geschäftsjahr 2015

I. Allgemeine Angaben zum Jahresabschluss

Es handelt sich bei der Gesellschaft um eine kleine Kapitalgesellschaft und Co. gemäß § 264a Abs. 1 HGB i.V.m. § 267 Abs. 1 HGB. Die größenabhängigen Erleichterungen wurden teilweise in Anspruch genommen.

Angaben, die wahlweise in der Bilanz, in der Gewinn- und Verlustrechnung oder im Anhang gemacht werden können, sind insgesamt im Anhang aufgeführt.

Gegenüber dem Vorjahr werden die wesentlichen Bilanzierungs- und Bewertungsgrundsätze unverändert angewendet.

Die folgenden Erläuterungen im Anhang entsprechen in ihrer Reihenfolge dem Postenaufbau des gesetzlich vorgeschriebenen Gliederungsschemas.

II. Angaben zu Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden

Der Jahresabschluss der Gesellschaft wurde auf der Grundlage der Rechnungslegungsvorschriften des deutschen Handelsgesetzbuches aufgestellt.

Eine weitere Aufstellungsgrundlage war der Gesellschaftsvertrag.

Für die Aufstellung des Jahresabschlusses sind die nachfolgenden Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden maßgebend:

Die laufende Buchführung wird in EUR geführt. In fremder Währung geleistete Zahlungen werden mit dem jeweiligen am Tag der Transaktion gültigen Wechselkurs umgerechnet. Die Umrechnung der sich am Bilanzstichtag ergebenden Forderungen, Bankkontenbestände und Verbindlichkeiten in fremder Währung erfolgte zum Devisenkassamittelkurs am Abschlussstichtag unter Berücksichtigung des § 256a HGB.

Das Sachanlagevermögen wurde zu Anschaffungs- bzw. Herstellungskosten angesetzt und – soweit abnutzbar – um planmäßige Abschreibungen gemäß § 253 Abs. 3 HGB vermindert.

Das Finanzanlagevermögen wurde zu Anschaffungskosten bzw. dem am Bilanzstichtag niedrigeren beizulegenden Wert bewertet.

Die Forderungen und sonstigen Vermögensgegenstände wurden mit dem Nennwert bzw. niedrigeren beizulegenden Wert angesetzt. In Höhe von EUR 2.818.471,52 haben die eingeforderten, noch ausstehenden Einlagen sowie in Höhe von EUR 1.030.666,69 die sonstigen Vermögensgegenstände eine Restlaufzeit von mehr als einem Jahr. Im Berichtsjahr hat sich ein Wertberichtigungsbedarf bei den Forderungen aus Vermietung i. H. v. EUR 11.931,71 ergeben.

Die Guthaben bei Kreditinstituten wurden zu Nennwerten angesetzt.

Die sonstigen Rückstellungen berücksichtigen alle erkennbaren Risiken und ungewissen Verpflichtungen. Sie wurden in Höhe des nach vernünftiger kaufmännischer Beurteilung notwendigen Erfüllungsbetrags angesetzt. Die Restlaufzeit der ungewissen Verpflichtungen beträgt weniger als ein Jahr.

Verbindlichkeiten wurden zum Erfüllungsbetrag angesetzt.

III. Angaben zur Bilanz

Die Entwicklung des Anlagevermögens ist aus beiliegendem Anlagespiegel ersichtlich.

In dem aktiven Rechnungsabgrenzungsposten sind Disagien, Bankbearbeitungsgebühren sowie vorausbezahlte Versicherungsprämien enthalten. Die Auflösung der Disagien und Bankbearbeitungsgebühren erfolgt planmäßig über die Dauer der Zinsbindung. Die Versicherungsprämien sind für Zeiträume nach dem Bilanzstichtag zeitanteilig vorausbezahlt worden.

Die Kapitalanteile der Kommanditisten gliedern sich wie folgt:

31.12.2015
EUR
31.12.2014
EUR
gezeichnete Pflichteinlagen 64.626.000,00 62.752.000,00
kumulierte Entnahmen -7.498.933,98 -5.266.593,39
kumulierte Entnahmen für anrechenbare Steuern -55.617,44 -33.383,42
Stand 57.071.448,58 57.452.023,19

Zum Bilanzstichtag wurden gezeichnete Pflichteinlagen i.H.v. Euro 64.626.000,00 im Kommanditkapital ausgewiesen. Das Kommanditkapital ist in voller Höhe eingefordert.

Der Gesellschaftsvertrag sieht vor, dass die Einlagen als vollständige Bareinlagen oder teilweise als Bareinlage unter Anrechnung künftiger Ausschüttungen erbracht werden können.

Die ausstehenden Einlagen betragen zum Bilanzstichtag EUR 4.982.289,61 und sind als eingeforderte, noch ausstehende Einlagen Kommanditisten, ausgewiesen.

Im Geschäftsjahr 2015 wurden Entnahmen der Gesellschafter i. H. v. EUR 2.232.340,59 vorgenommen. Darüber hinaus erfolgten Entnahmen für anrechenbare Steuern für entrichtete Kapitalertragsteuern zuzüglich des darauf entfallenden Solidaritätszuschlages i. H. v. EUR 22.234,02.

Die in das Handelsregister eingetragene Hafteinlage beträgt zum Bilanzstichtag EUR 2.351.413.

Verbindlichkeitenspiegel per 31. Dezember 2015

Bilanzposten Gesamtbetrag davon mit einer Restlaufzeit
31.12.2015
EUR
kleiner 1 Jahr
EUR
größer 1 Jahr kleiner 5 Jahre
EUR
größer 5 Jahre
EUR
1. Verbindlichkeiten gegenüber Kreditinstituten 10.425.837,99 550.171,27 2.099.966,53 7.775.700,19
2. Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen
320.901,04 320.901,04 0,00 0,00
3. Verbindlichkeiten ggü. verbundenen Unternehmen 175.585,43 175.585,43 0,00 0,00
4. Sonstige Verbindlichkeiten 347.859,22 23.444,65 324.414,57 0,00
11.270.183,68 1.070.102,39 2.424.381,10 7.775.700,19

Der Gesamtbetrag der Verbindlichkeiten, der durch Pfandrechte oder ähnliche Rechte gesichert ist, beträgt EUR 10.425.837,99. Die Besicherung erfolgte durch Grundbucheintrag auf die im Sachanlagevermögen ausgewiesenen Grundstücke.

Zum Bilanzstichtag bestanden Haftungsverhältnisse nach § 251 HGB i. H. v. EUR 23.553.742,15 durch die Übernahme der gesamtschuldnerischen Mithaftung nach § 421 ff. BGB für die Verpflichtungen aus Darlehensverbindlichkeiten verbundener Unternehmen.

Anteilsbesitz nach § 285 Nr. 11 HGB

Name und Sitz Anteil am Kapital
%
Eigenkapital
EUR
Ergebnis 2015
EUR
FLEX Fonds Objektgesellschaft Altmittweida GmbH & Co. KG, Schorndorf 94,49 1.571.271,50 123.641,73
FLEX Fonds Objektgesellschaft Gensingen II GmbH & Co. KG, Schorndorf 94,49 1.761.934,46 160.532,44
FLEX Fonds Objektgesellschaft Stadtallendorf GmbH & Co. KG, Schorndorf 94,49 528.969,97 77.157,29
FLEX Fonds Objektgesellschaft Zwickau GmbH & Co. KG, Schorndorf 94,49 1.011.216,81 99.375,92
FLEX Fonds Objektgesellschaft Großräschen GmbH & Co. KG, Schorndorf 94,49 1.160.293,45 133.957,01
FLEX Fonds Objektgesellschaft Lahntal GmbH & Co. KG, Schorndorf 94,49 963.753,79 26.531,35
FLEX Fonds Objektgesellschaft Lohra GmbH & Co. KG, Schorndorf 94,49 144.472,93 -26.847,38
FLEX Fonds Objektgesellschaft Leipzig GmbH & Co. KG, Schorndorf 94,49 548.782,35 34.132,73
FLEX Fonds Objektgesellschaft Leipziger Land GmbH & Co. KG, Schorndorf 94,49 309.708,72 25.052,33
FLEX Fonds Objektgesellschaft Leipzig II GmbH & Co. KG, Schorndorf 94,49 1.409.543,81 84.557,65
FLEX Fonds Objektgesellschaft Hohenstein-Ernstthal GmbH & Co. KG, Schorndorf 94,49 492.501,59 44.638,89
FLEX Fonds Objektgesellschaft Elsterpassage GmbH & Co. KG, Schorndorf 94,49 7.458.523,45 88.112,82

IV. Angaben zu Posten der Gewinn- und Verlustrechnung

Die Gewinn- und Verlustrechnung wurde nach dem Gesamtkostenverfahren erstellt.

V. Sonstige Angaben

Persönlich haftende Gesellschafterin der Gesellschaft ist die GF Beteiligungs-GmbH, Schorndorf (Stammkapital EUR 25.564,59). Die persönlich haftende Gesellschafterin ist an der Gesellschaft ohne Einlage beteiligt. Die Geschäftsführung der Gesellschaft erfolgt durch deren Geschäftsführer:

– Herr Gerald Feig, Kaufmann, Schorndorf

– Herr Ralph Pawlik, Kaufmann, Schorndorf, bis 20. Januar 2015

– Herr Kai Sirringhaus, Kaufmann, Stuttgart, bis 20. Januar 2015

– Herr Achim Bauer, Kaufmann, Schorndorf

Die persönlich haftende Gesellschafterin ist an der Gesellschaft ohne Einlage beteiligt.

Zur Geschäftsführung der Gesellschaft war im abgelaufenen Geschäftsjahr 2015 alleinig die Kommanditistin FLEX Fonds Capital AG, Schorndorf, berechtigt.

Die einzelvertretungsberechtigten Vorstände der FLEX Fonds Capital AG sind bzw. waren im Geschäftsjahr:

– Herr Ralph Pawlik, Kaufmann, Schorndorf, bis 21. Januar 2015

– Herr Gerald Feig, Kaufmann, Schorndorf (Vorstandsvorsitzender),

– Herr Achim Bauer, Kaufmann, Schorndorf

Die Geschäftsführer sind von den Beschränkungen des § 181 BGB befreit.

Schorndorf, den 3. August 2016

GF Beteiligungs-GmbH, Schorndorf
FLEX Fonds Capital AG, Schorndorf

sonstige Berichtsbestandteile

Angaben zur Feststellung:

Der Jahresabschluss wurde zur Wahrung der gesetzlich vorgeschriebenen Offenlegungsfrist vor der Feststellung offengelegt.

Private FLEX Fonds 1 GmbH & Co. KG

Schorndorf

Jahresabschluss zum Geschäftsjahr vom 01.01.2015 bis zum 31.12.2015

Bilanz

Aktiva

31.12.2015
EUR
31.12.2014
EUR
A. Anlagevermögen 37.805.137,06 38.461.844,15
I. Sachanlagen 12.869.734,40 13.085.816,40
1. Goldbarren 126.450,00 126.146,00
2. Grundstücke, grundstücksgleiche Rechte und Bauten einschließlich der Bauten auf fremden Grundstücken 12.743.284,40 12.959.670,40
II. Finanzanlagen 24.935.402,66 25.376.027,75
1. Anteile an verbundenen Unternehmen 23.777.404,24 23.851.879,04
2. Ausleihungen an verbundene Unternehmen 45.551,04 411.701,33
3. Beteiligungen 1.112.447,38 1.112.447,38
B. Umlaufvermögen 12.350.597,68 13.887.532,22
I. Forderungen und sonstige Vermögensgegenstände 11.574.034,75 11.984.145,74
1. Forderungen aus Lieferungen und Leistungen 32.356,34 54.710,43
2. Forderungen gegen verbundene Unternehmen 2.548.774,67 2.029.953,19
3. eingeforderte noch ausstehende Kapitaleinlagen Kommanditisten 8.966.138,00 9.856.128,16
4. sonstige Vermögensgegenstände 26.765,74 43.353,96
II. Kassenbestand, Bundesbankguthaben, Guthaben bei Kreditinstituten und Schecks 776.562,93 1.903.386,48
C. Rechnungsabgrenzungsposten 33.464,34 21.282,34
Bilanzsumme, Summe Aktiva 50.189.199,08 52.370.658,71

Passiva

31.12.2015
EUR
31.12.2014
EUR
A. Eigenkapital 41.918.695,95 43.921.199,97
I. Kapitalanteile der Kommanditisten 41.918.695,95 40.541.367,47
1. Festkapital 67.494.150,00 67.596.650,00
2. Ausschüttungen -14.732.057,48 -12.675.999,04
3. Entnahmen -73.054,80 -73.106,33
4. Ergebnisvortragskonto -10.904.464,11 -12.016.542,76
5. Jahresfehlbetrag 134.122,34 -2.289.634,40
II. Rücklagen 0,00 3.379.832,50
B. Rückstellungen 1.096.673,22 1.125.404,22
1. sonstige Rückstellungen 1.096.673,22 1.125.404,22
C. Verbindlichkeiten 7.172.904,85 7.323.129,46
1. Verbindlichkeiten gegenüber Kreditinstituten 5.997.556,19 6.288.833,49
2. Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen 1.168.639,39 1.012.382,08
3. Verbindlichkeiten gegenüber verbundenen Unternehmen 0,00 403,10
4. sonstige Verbindlichkeiten 6.709,27 21.510,79
D. Rechnungsabgrenzungsposten 925,06 925,06
Bilanzsumme, Summe Passiva 50.189.199,08 52.370.658,71

Anhang für das Geschäftsjahr 2015

I. Allgemeine Angaben zum Jahresabschluss

Es handelt sich bei der Gesellschaft um eine kleine Kapitalgesellschaft und Co. gemäß § 264a Abs. 1 HGB i.V.m. § 267 Abs. 1 HGB. Die größenabhängigen Erleichterungen wurden teilweise in Anspruch genommen.

Angaben, die wahlweise in der Bilanz, in der Gewinn- und Verlustrechnung oder im Anhang gemacht werden können, sind insgesamt im Anhang aufgeführt.

Gegenüber dem Vorjahr werden die wesentlichen Bilanzierungs- und Bewertungsgrundsätze unverändert angewendet.

Die folgenden Erläuterungen im Anhang entsprechen in ihrer Reihenfolge dem Postenaufbau des gesetzlich vorgeschriebenen Gliederungsschemas.

II. Angaben zu Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden

Der Jahresabschluss der Gesellschaft wurde auf der Grundlage der Rechnungslegungsvorschriften des deutschen Handelsgesetzbuches aufgestellt.

Eine weitere Aufstellungsgrundlage war der Gesellschaftsvertrag.

Für die Aufstellung des Jahresabschlusses sind die nachfolgenden Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden maßgebend:

Die laufende Buchführung wird in EUR geführt. In fremder Währung geleistete Zahlungen werden mit dem jeweiligen am Tag der Transaktion gültigen Wechselkurs umgerechnet. Die Umrechnung der sich am Bilanzstichtag ergebenden Forderungen, Bankkontenbestände und Verbindlichkeiten in fremder Währung erfolgte zum Devisenkassamittelkurs am Abschlussstichtag unter Berücksichtigung des § 256a HGB.

Das Sachanlagevermögen wurde zu Anschaffungs- bzw. Herstellungskosten angesetzt und – soweit abnutzbar – um planmäßige Abschreibungen gemäß § 253 Abs. 3 HGB vermindert.

Das Finanzanlagevermögen wurde zu Anschaffungskosten bzw. dem am Bilanzstichtag niedrigeren beizulegenden Wert bewertet.

Die Forderungen und sonstigen Vermögensgegenstände wurden mit dem Nennwert bzw. niedrigeren beizulegenden Wert angesetzt. In Höhe von EUR 8.076.147,70 haben die eingeforderten, noch ausstehenden Einlagen eine Restlaufzeit von mehr als einem Jahr. Im Berichtsjahr hat sich ein Wertberichtigungsbedarf bei den Forderungen aus Vermietung i. H. v. EUR 14.072,00 ergeben.

Die Guthaben bei Kreditinstituten wurden zu Nennwerten angesetzt.

Die sonstigen Rückstellungen berücksichtigen alle erkennbaren Risiken und ungewissen Verpflichtungen. Sie wurden in Höhe des nach vernünftiger kaufmännischer Beurteilung notwendigen Erfüllungsbetrags angesetzt. Die Restlaufzeit der ungewissen Verpflichtungen beträgt weniger als ein Jahr.

Verbindlichkeiten wurden zum Erfüllungsbetrag angesetzt.

III. Angaben zur Bilanz

Die Entwicklung des Anlagevermögens ist aus beiliegendem Anlagespiegel ersichtlich.

In dem aktiven Rechnungsabgrenzungsposten sind Disagien, Bankbearbeitungsgebühren sowie vorausbezahlte Versicherungsprämien enthalten. Die Auflösung der Disagien und Bankbearbeitungsgebühren erfolgt planmäßig über die Dauer der Zinsbindung. Die Versicherungsprämien sind für Zeiträume nach dem Bilanzstichtag zeitanteilig vorausbezahlt worden.

Die Kapitalanteile der Kommanditisten gliedern sich wie folgt:

31.12.2015
EUR
31.12.2014
EUR
gezeichnete Pflichteinlagen 67.494.150,00 67.596.650,00
kumulierte Entnahmen -14.732.057,48 -12.675.999,04
kumulierte Entnahmen für anrechenbare Steuern -73.054,80 -73.106,33
Stand 52.689.037,72 54.847.544,63

Zum Bilanzstichtag wurden gezeichnete Pflichteinlagen i.H.v. EUR 67.494.150,00 im Kommanditkapital ausgewiesen. Das Kommanditkapital ist in voller Höhe eingefordert.

Der Gesellschaftsvertrag sieht vor, dass die Einlagen als vollständige Bareinlagen oder teilweise als Bareinlage und unter Anrechnung künftiger Ausschüttungen erbracht werden können.

Die ausstehenden Einlagen betragen zum Bilanzstichtag EUR 8.966.138,00 und sind als eingeforderte, noch ausstehende Einlagen Kommanditisten, ausgewiesen.

Im Geschäftsjahr 2015 wurden Entnahmen der Gesellschafter i. H. v. EUR 2.056.058,44 vorgenommen. Darüber hinaus erfolgten Entnahmen für anrechenbare Steuern für entrichtete Kapitalertragsteuern zuzüglich des darauf entfallenden Solidaritätszuschlages i. H. v. EUR 67,61.

Die in das Handelsregister eingetragene Hafteinlage beträgt zum Bilanzstichtag EUR 3.391.533,00.

Verbindlichkeitenspiegel per 31. Dezember 2015

davon mit einer Restlaufzeit
Bilanzposten Gesamtbetrag 31.12.2015
EUR
kleiner 1 Jahr
EUR
größer 1 Jahr kleiner 5 Jahre
EUR
größer 5 Jahre
EUR
1. Verbindlichkeiten gegenüber Kreditinstituten 5.997.556,19 350.506,32 1.386.561,76 4.260.488,11
2. Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen 1.168.639,39 1.168.639,39 0,00 0,00
3. Sonstige Verbindlichkeiten 6.709,27 6.709,27 0,00 0,00
Stand 31.12.2015 7.172.904,85 1.525.854,98 1.386.561,76 4.260.488,11

Der Gesamtbetrag der Verbindlichkeiten, die durch Pfandrechte oder ähnliche Rechte gesichert sind, beträgt EUR 5.997.556,19. Die Besicherung erfolgte durch Grundbucheintrag auf die im Sachanlagevermögen ausgewiesenen Grundstücke.

Zum Bilanzstichtag bestanden Haftungsverhältnisse nach § 251 HGB i .H. v. EUR 25.647.143,89 durch die Übernahme der gesamtschuldnerischen Mithaftung nach § 421 ff. BGB für die Verpflichtungen aus Darlehensverbindlichkeiten verbundener Unternehmen.

Anteilsbesitz nach § 285 Nr. 11 HGB

Name und Sitz Anteil am Kapital
%
Eigenkapital
EUR
Ergebnis 2015
EUR
FLEX Fonds Objektgesellschaft 22 GmbH & Co. KG, Schorndorf 94,49 223.798,29 25.667,78
FLEX Fonds Objektgesellschaft Pocking GmbH & Co. KG, Schorndorf 94,49 1.987.770,07 27.947,03
FLEX Fonds Objektgesellschaft Zwickauer Land GmbH & Co. KG, Schorndorf 94,49 1.134.967,49 -32.128,42
FLEX Fonds Objektgesellschaft 33 GmbH & Co. KG, Schorndorf 94,49 521.334,89 53.496,71
FLEX Fonds Objektgesellschaft 34 GmbH & Co. KG, Schorndorf 94,49 353.678,28 1.205,75
FLEX Fonds Objektgesellschaft 38 GmbH & Co. KG, Schorndorf 94,49 405.166,29 10.324,03
FLEX Fonds Objektgesellschaft 32 GmbH & Co. KG, Schorndorf 94,49 342.509,32 14.535,75
FLEX Fonds Objektgesellschaft Berlin GmbH & Co. KG, Schorndorf 94,49 2.161.391,33 149.815,29
FLEX Fonds Objektgesellschaft Tabarz GmbH & Co. KG, Schorndorf 94,49 750.766,51 -49.835,73
FLEX Fonds Objektgesellschaft Gadenstedt GmbH & Co. KG, Schorndorf 94,49 341.431,84 49.508,87
FLEX Fonds Objektgesellschaft Neustadt GmbH & Co. KG, Schorndorf 94,49 659.906,53 41.913,72
FLEX Fonds Objektgesellschaft Seebach GmbH & Co. KG, Schorndorf 94,49 1.132.699,27 42.582,27
FLEX Fonds Objektgesellschaft Eppertshausen GmbH & Co. KG, Schorndorf 94,49 930.139,64 85.586,12
FLEX Fonds Objektgesellschaft Zschorlau GmbH & Co. KG, Schorndorf 94,49 874.204,52 -170.625,76
FLEX Fonds Objektgesellschaft Nachterstedt GmbH & Co. KG, Schorndorf 94,49 375.994,53 26.359,99
FLEX Fonds Objektgesellschaft Gotha GmbH & Co. KG, Schorndorf 94,49 624.721,23 50.299,35
FLEX Fonds Objektgesellschaft Gensingen GmbH & Co. KG, Schorndorf 94,49 759.490,80 67.130,82
FLEX Fonds Objektgesellschaft Siebenlehn GmbH & Co. KG, Schorndorf 94,49 669.591,83 13.499,31
FLEX Fonds Objektgesellschaft Frohburg GmbH & Co. KG, Schorndorf 94,49 309.746,42 22.953,04
FLEX Fonds Objektgesellschaft Nastätten GmbH & Co. KG, Schorndorf 94,49 725.421,90 40.112,06
FLEX Fonds Objektgesellschaft Mittelsachsen GmbH & Co. KG, Schorndorf 94,49 1.090.400,61 103.705,55
FLEX Fonds Objektgesellschaft Zeitz GmbH & Co. KG, Schorndorf 94,49 1.217.535,36 162.375,63
FLEX Fund Oil & Gas 1, Inc., Houston – Texas * 62,95 -6.173.782,46 -731.786,70

* Die Jahresabschlussdaten der FLEX Fund Oil & Gas 1, Inc. lauten auf USD und wurden zum Stichtagskurs (USD/EUR 1,0858) umgerechnet.

IV. Angaben zu Posten der Gewinn- und Verlustrechnung

Die Gewinn- und Verlustrechnung wurde nach dem Gesamtkostenverfahren erstellt.

V. Sonstige Angaben

Persönlich haftende Gesellschafterin der Gesellschaft ist die GF Beteiligungs-GmbH, Schorndorf (Stammkapital EUR 25.564,59). Die persönlich haftende Gesellschafterin ist an der Gesellschaft ohne Einlage beteiligt. Die Geschäftsführung der Gesellschaft erfolgt durch deren Geschäftsführer:

– Herr Gerald Feig, Kaufmann, Schorndorf

– Herr Ralph Pawlik, Kaufmann, Schorndorf, bis 20. Januar 2015

– Herr Kai Sirringhaus, Kaufmann, Stuttgart, bis 20. Januar 2015

– Herr Achim Bauer, Kaufmann, Schorndorf

Die persönlich haftende Gesellschafterin ist an der Gesellschaft ohne Einlage beteiligt.

Zur Geschäftsführung der Gesellschaft war im abgelaufenen Geschäftsjahr 2015 alleinig die Kommanditistin FLEX Fonds Capital AG, Schorndorf, berechtigt.

Die einzelvertretungsberechtigten Vorstände der FLEX Fonds Capital AG sind bzw. waren im Geschäftsjahr:

– Herr Ralph Pawlik, Kaufmann, Schorndorf, bis 21. Januar 2015

– Herr Gerald Feig, Kaufmann, Schorndorf, Vorstandsvorsitzender,

– Herr Achim Bauer, Kaufmann, Schorndorf

Die Geschäftsführerin ist von den Beschränkungen des § 181 BGB befreit.

Schorndorf, den 3. August 2016

GF Beteiligungs-GmbH, Schorndorf

FLEX Fonds Capital AG, Schorndorf

sonstige Berichtsbestandteile

Angaben zur Feststellung:

Der Jahresabschluss wurde zur Wahrung der gesetzlich vorgeschriebenen Offenlegungsfrist vor der Feststellung offengelegt.

Anspar FLEX Fonds 1 GmbH & Co. KG

Schorndorf

Jahresabschluss zum Geschäftsjahr vom 01.01.2015 bis zum 31.12.2015

Bilanz

Aktiva

31.12.2015
EUR
31.12.2014
EUR
A. Anlagevermögen 44.302.940,43 56.096.414,55
I. Sachanlagen 26.284.684,70 26.680.193,84
1. Grundstücke, grundstücksgleiche Rechte und Bauten einschließlich der Bauten auf fremden Grundstücken 26.190.830,84 26.630.929,84
2. andere Anlagen, Betriebs- und Geschäftsausstattung 54.045,00 49.264,00
3. geleistete Anzahlungen und Anlagen im Bau 39.808,86 0,00
II. Finanzanlagen 18.018.255,73 29.416.220,71
1. Anteile an verbundenen Unternehmen 15.306.138,94 26.503.957,76
2. Beteiligungen 2.698.992,83 2.798.649,73
3. Ausleihungen an Unternehmen, mit denen ein Beteiligungsverhältnis besteht 13.123,96 113.613,22
B. Umlaufvermögen 25.057.026,88 30.188.847,50
I. Forderungen und sonstige Vermögensgegenstände 24.554.148,09 28.734.360,58
1. Forderungen aus Lieferungen und Leistungen 92.392,88 121.587,53
2. Forderungen gegen Gesellschafter 2.636,26 3.970,40
3. Forderungen gegen verbundene Unternehmen 12.219.191,22 12.275.799,75
4. eingeforderte noch ausstehende Kapitaleinlagen Kommanditisten 12.090.978,64 15.984.156,99
5. sonstige Vermögensgegenstände 148.949,09 348.845,91
II. Kassenbestand, Bundesbankguthaben, Guthaben bei Kreditinstituten und Schecks 502.878,79 1.454.486,92
C. Rechnungsabgrenzungsposten 85.362,00 83.615,00
Bilanzsumme, Summe Aktiva 69.445.329,31 86.368.877,05

Passiva

31.12.2015
EUR
31.12.2014
EUR
A. Eigenkapital 56.247.023,21 69.703.047,90
I. Kapitalanteile der Kommanditisten 56.247.023,21 64.293.337,90
1. Festkapital 97.352.500,00 98.110.800,00
2. Ausschüttungen -13.949.580,48 -12.624.563,69
3. Entnahmen -96.513,94 -96.410,40
4. Ergebnissonderkonto -15.666.926,80 -20.557.352,71
5. Jahresfehlbetrag 11.392.455,57 539.135,30
II. Rücklagen 0,00 5.409.710,00
B. Rückstellungen 2.232.793,79 2.643.548,60
1. sonstige Rückstellungen 2.232.793,79 2.643.548,60
C. Verbindlichkeiten 10.965.512,31 14.020.391,80
1. Verbindlichkeiten gegenüber Kreditinstituten 9.189.202,96 12.868.835,65
2. Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen 1.766.327,13 1.130.596,16
3. sonstige Verbindlichkeiten 9.982,22 20.959,99
D. Rechnungsabgrenzungsposten 0,00 1.888,75
Bilanzsumme, Summe Passiva 69.445.329,31 86.368.877,05

Anhang für das Geschäftsjahr 2015

I. Allgemeine Angaben zum Jahresabschluss

Es handelt sich bei der Gesellschaft um eine kleine Kapitalgesellschaft und Co. gemäß § 264a Abs. 1 HGB i.V.m. § 267 Abs. 1 HGB. Die größenabhängigen Erleichterungen wurden teilweise in Anspruch genommen.

Angaben, die wahlweise in der Bilanz, in der Gewinn- und Verlustrechnung oder im Anhang gemacht werden können, sind insgesamt im Anhang aufgeführt.

Gegenüber dem Vorjahr werden die wesentlichen Bilanzierungs- und Bewertungsgrundsätze unverändert angewendet.

Die folgenden Erläuterungen im Anhang entsprechen in ihrer Reihenfolge dem Postenaufbau des gesetzlich vorgeschriebenen Gliederungsschemas.

II. Angaben zu Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden

Der Jahresabschluss der Gesellschaft wurde auf der Grundlage der Rechnungslegungsvorschriften des deutschen Handelsgesetzbuches aufgestellt.

Eine weitere Aufstellungsgrundlage war der Gesellschaftsvertrag.

Für die Aufstellung des Jahresabschlusses sind die nachfolgenden Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden maßgebend:

Die laufende Buchführung wird in Euro geführt. In fremder Währung geleistete Zahlungen werden mit dem jeweiligen am Tag der Transaktion gültigen Wechselkurs umgerechnet. Die Umrechnung der sich am Bilanzstichtag ergebenden Forderungen, Bankkontenbestände und Verbindlichkeiten in fremder Währung erfolgte zum Devisenkassamittelkurs am Abschlussstichtag unter Berücksichtigung des § 256a HGB.

Sofern Vermögensgegenstände oder Verbindlichkeiten in fremder Währung bestehen, sind diese zum jeweiligen Devisenkassamittelkurs des Ausgabetages bzw. am Abschlussstichtag umgerechnet worden.

Das Sachanlagevermögen wurde zu Anschaffungs- bzw. Herstellungskosten angesetzt und – soweit abnutzbar – um planmäßige Abschreibungen gemäß § 253 Abs. 3 HGB vermindert.

Das Finanzanlagevermögen wurde zu Anschaffungskosten bzw. dem am Bilanzstichtag niedrigeren beizulegenden Wert bewertet. Im Berichtsjahr wurden außerplanmäßige Abschreibungen i. H. v. EUR 11.061.994,75 vorgenommen.

Die Forderungen und sonstigen Vermögensgegenstände wurden mit dem Nennwert bzw. niedrigeren beizulegenden Wert angesetzt. In Höhe von EUR 8.956.100,29 haben die eingeforderten, noch ausstehenden Einlagen eine Restlaufzeit von mehr als einem Jahr. Im Berichtsjahr hat sich ein Wertberichtigungsbedarf bei den Forderungen aus Vermietung i. H. v. EUR 73.693,56 und bei den Forderungen aus Beteiligungserträgen i. H. v. EUR 852.105,38 ergeben.

Die Guthaben bei Kreditinstituten wurden zu Nennwerten angesetzt.

Die sonstigen Rückstellungen berücksichtigen alle erkennbaren Risiken und ungewissen Verpflichtungen. Sie wurden in Höhe des nach vernünftiger kaufmännischer Beurteilung notwendigen Erfüllungsbetrags angesetzt. Die Restlaufzeit der ungewissen Verpflichtungen beträgt weniger als ein Jahr.

Verbindlichkeiten wurden zum Erfüllungsbetrag angesetzt.

III. Angaben zur Bilanz

Die Entwicklung des Anlagevermögens ist aus beiliegendem Anlagespiegel ersichtlich.

In dem aktiven Rechnungsabgrenzungsposten sind Disagien, Bankbearbeitungsgebühren sowie vorausbezahlte Versicherungsprämien enthalten. Die Auflösung der Disagien und Bankbearbeitungsgebühren erfolgt planmäßig über die Dauer der Zinsbindung. Die Versicherungsprämien sind für Zeiträume nach dem Bilanzstichtag zeitanteilig vorausbezahlt worden.

Der Gesellschaftsvertrag sieht vor, dass die Einlage auf das Kommanditkapital in 60, 120 oder 180 gleichen monatlichen Beträgen erbracht werden kann.

Die ausstehenden Einlagen betragen zum Bilanzstichtag EUR 12.090.978,64 und sind unter der Bilanzposition Forderungen und sonstige Vermögensgegenstände ausgewiesen.

Die im Geschäftsjahr erfolgten Entnahmen i.H.v. insgesamt EUR 1.325.368,94 betreffen neben Ausschüttungen (EUR 1.325.016,79) die während des Geschäftsjahres 2015 entrichteten Kapitalertragsteuern zuzüglich den darauf entfallenden Solidaritätszuschlag (EUR 352,15).

Die in das Handelsregister eingetragene Hafteinlage beträgt zum Bilanzstichtag EUR 3.951.924,00.

Verbindlichkeitenspiegel per 31.12.2015

davon mit einer Restlaufzeit
Gesamtbetrag
EUR
kleiner 1 Jahr
EUR
größer 1 Jahr kleiner 5 Jahre
EUR
größer 5 Jahre
EUR
1. Verbindlichkeiten gegenüber Kreditinstituten 9.189.202,96 841.899,76 2.901.364,27 5.445.938,93
2. Verbindlickeiten aus Lieferungen und Leistungen 1.766.327,13 1.766.327,13 0,00 0,00
3. Sonstige Verbindlichkeiten 9.982,22 9.982,22 0,00 0,00
10.965.512,31 2.618.209,11 2.901.364,27 5.445.938,93

Der Gesamtbetrag der Verbindlichkeiten, der durch Pfandrechte oder ähnliche Rechte gesichert ist, beträgt EUR 9.189.202,96. Die Besicherung erfolgte durch Grundbucheintrag auf die im Sachanlagevermögen ausgewiesenen Grundstücke.

Zum Bilanzstichtag bestanden Haftungsverhältnisse nach § 251 HGB i .H. v. EUR 31.708.979,34 durch die Übernahme der gesamtschuldnerischen Mithaftung nach § 421 ff. BGB für die Verpflichtungen aus Darlehensverbindlichkeiten verbundener Unternehmen.

Anteilsbesitz nach § 285 Nr. 11 HGB

Name und Sitz Anteil am Kapital
%
Eigenkapital
EUR
Ergebnis 2015
EUR
FLEX Fonds Objektgesellschaft Braunsbedra KG, Schorndorf 94,50 369.698,77 62.909,16
FLEX Fonds Objektgesellschaft Freilassing GmbH & Co. KG, Schorndorf 94,50 2.469.361,08 79.404,12
FLEX Fonds Objektgesellschaft Wiesau GmbH & Co. KG, Schorndorf 94,49 553.029,49 68.196,75
FLEX Fonds Objektgesellschaft Bad Muskau GmbH & Co. KG, Schorndorf 94,49 448.907,49 -9.802,07
FLEX Fonds Objektgesellschaft Wittgensdorf GmbH & Co. KG, Schorndorf 94,49 351.774,35 6.199,76
FLEX Fonds Objektgesellschaft Hamburg GmbH & Co. KG, Schorndorf 94,49 789.658,05 148.041,08
FLEX Fonds Objektgesellschaft Hoyerswerda GmbH & Co. KG, Schorndorf 94,49 404.223,90 -13.686,96
FLEX Fonds Objektgesellschaft Chemnitz 2 GmbH & Co. KG, Schorndorf 94,49 5.051,57 384.279,92
FLEX Fonds Objektgesellschaft Römhild GmbH & Co. KG, Schorndorf 94,49 762.385,08 81.945,03
FLEX Fonds Objektgesellschaft Salzgitter I GmbH & Co. KG, Schorndorf 94,49 193.512,60 7.355,54
FLEX Fonds Objektgesellschaft Hanau GmbH & Co. KG, Schorndorf 94,49 1.493.230,32 122.627,98
FLEX Fonds Objektgesellschaft Niedersachswerfen GmbH & Co. KG, Schorndorf 94,49 473.050,46 3.492,00
FLEX Fonds Objektgesellschaft Meißen GmbH & Co. KG, Schorndorf 94,49 312.748,46 26.684,13
FLEX Fonds Objektgesellschaft 21 GmbH & Co. KG, Schorndorf 94,49 1.884.187,07 96.757,67
FLEX Fonds Objektgesellschaft 24 GmbH & Co. KG, Schorndorf 94,49 -9.304,59 -4.983,70
FLEX Fonds Objektgesellschaft Salzgitter 2 GmbH & Co. KG, Schorndorf 94,49 -55.661,01 -12.868,80
FLEX Fonds Objektgesellschaft Kulmbach GmbH & Co. KG, Schorndorf 94,49 479.291,10 39.333,58
FLEX Fonds Objektgesellschaft 25 GmbH & Co. KG, Schorndorf 94,49 46.337,86 -59.198,27
FLEX Fonds Objektgesellschaft 23 GmbH & Co. KG, Schorndorf 94,49 365.675,28 2.096,66
FLEX Fonds Objektgesellschaft 28 GmbH & Co. KG, Schorndorf 94,49 155.681,22 5.243,94
FLEX Fonds Objektgesellschaft 27 GmbH & Co. KG, Schorndorf 94,49 16.742,18 -6.246,15
FLEX Fonds Objektgesellschaft 30 GmbH & Co. KG, Schorndorf 94,49 390.252,66 -67.677,05
FLEX Fonds Objektgesellschaft 29 GmbH & Co. KG, Schorndorf 94,49 579.096,44 38.895,27
FLEX Fonds Objektgesellschaft 26 GmbH & Co. KG, Schorndorf 94,49 772.570,38 -58.073,61
FLEX Fonds Objektgesellschaft Chemnitzer Land GmbH & Co. KG, Schorndorf 35,10 1.607.377,20 -23.011,04
FLEX Fonds Objektgesellschaft 35 GmbH & Co. KG, Schorndorf 94,49 59.355,56 -31.237,58
FLEX Fonds Objektgesellschaft 42 GmbH & Co. KG, Schorndorf 94,49 -20.479,18 475,61
FLEX Fonds Objektgesellschaft 43 GmbH & Co. KG, Schorndorf 94,49 796.458,94 -20.739,92
FLEX Fonds Objektgesellschaft Thüringer Wald GmbH & Co. KG, Schorndorf 94,49 561.149,07 -44.179,06
FLEX Fonds Objektgesellschaft Königslutter GmbH & Co. KG, Schorndorf 94,49 263.458,03 33.549,80
FLEX Fonds Objektgesellschaft Hainburg GmbH & Co. KG, Schorndorf 94,49 804.406,46 51.630,14

IV. Angaben zu Posten der Gewinn- und Verlustrechnung

Die Gewinn- und Verlustrechnung wurde nach dem Gesamtkostenverfahren erstellt.

V. Sonstige Angaben

Persönlich haftende Gesellschafterin der Gesellschaft ist die GF Beteiligungs-GmbH, Schorndorf (Stammkapital EUR 25.564,59). Die persönlich haftende Gesellschafterin ist an der Gesellschaft ohne Einlage beteiligt. Die Geschäftsführung der Gesellschaft erfolgt durch deren Geschäftsführer:

– Herr Gerald Feig, Kaufmann, Schorndorf

– Herr Ralph Pawlik, Kaufmann, Schondorf, bis 20. Januar 2015

– Herr Kai Sirringhaus, Kaufmann, Stuttgart, bis 20. Januar 2015

– Herr Achim Bauer, Kaufmann, Schorndorf.

Zur Geschäftsführung der Gesellschaft war im abgelaufenen Geschäftsjahr 2015 alleinig die Kommanditistin FLEX Fonds Capital AG, Schorndorf, berechtigt.

Die einzelvertretungsberechtigten Vorstände der FLEX Fonds Capital AG sind bzw. waren im Geschäftsjahr:

– Herr Ralph Pawlik, Kaufmann, Schorndorf, bis 21. Januar 2015

– Herr Gerald Feig, Kaufmann, Schorndorf (Vorstandsvorsitzender),

– Herr Achim Bauer, Kaufmann, Schorndorf

Die Geschäftsführer sind von den Beschränkungen des § 181 BGB befreit.

Schorndorf, den 3. August 2016

GF Beteiligungs-GmbH, Schorndorf
FLEX Fonds Capital AG, Schorndorf

sonstige Berichtsbestandteile

Angaben zur Feststellung:

Der Jahresabschluss wurde zur Wahrung der gesetzlich vorgeschriebenen Offenlegungsfrist vor der Feststellung offengelegt.

 

Kommentar hinterlassen