Start Allgemeines Festnahme

Festnahme

0

Nach einem mutmaßlichen Terrorangriff im Südosten Frankreichs ist ein dritter Mann festgenommen worden. Wie die Anti-Terror-Staatsanwaltschaft heute mitteilte, wurde ein junger Sudanese am Abend zuvor in Gewahrsam genommen, der im gleichen Haus wie der Hauptverdächtige lebt.

Gestern hatte sich der 33-Jährige, der sich als sudanesischer Flüchtling auswies, in der Kleinstadt Romans-sur-Isere südlich von Lyon zwei Menschen getötet und fünf weitere verletzt.

Der Angreifer attackierte die Menschen im Zentrum der 35.000-Einwohner-Stadt in mehreren Geschäften und auf der Straße. Zeugen zufolge rief er dabei „Allah Akbar“ (Gott ist groß). Die Anti-Terror-Staatsanwaltschaft nahm Ermittlungen wegen „Mordes in Zusammenhang mit einer Terrortat“ gegen den festgenommenen Hauptverdächtigen auf, der bei seiner Festnahme keinen Widerstand leistete.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here