Farm Capital Holding Anleihe- das Investment mit dem Risiko eines Totalverlustes für das angelegte Kapital

Natürlich besteht das hier auch bei dieser Anleihe, wie bei vielen anderen Anleihen auch die man auf dem Markt zeichnen kann. Bei Anleihen muss man sich auch immer den anschauen, der diese Anleihe herausgibt. Wer steht dahinter und was für ein Unternehmen steht dahinter? Eine Anleihe von Volkswagen der Deutschen Bank oder auch von Porsche wird man dann ganz sicher anders  in der Risikoeinschätzung bewerten, als eine Anleihe dieses Unternehmens.

Das muss man dann auch einmal ehrlich so sagen. Hier kommt hinzu, das eine andere Gesellschaft (die wir im Zusammenhang mit diesem Unternehmen sehen- AGROFINANZ) bereits aufsichtsrechtliche Probleme hatte. Hier wurden dann Nachrangdarlehen in die Anleihe umgetauscht. Ob die Anleger damit ein gutes Geschäft gemacht haben muss man erst einmal abwarten, denn gemäß der Veröffentlichung des Unternehmens muss die erste Zinszahlung auf die Anleihe dann im Februar 2017 erfolgen. Kunden berichten aber, das wohl angeblich Zinszahlungen auf das alte Kapitalmarktprodukt hätten geleistet werden sollen, die aber wohl derzeit noch ausstehen sollen. Wie dem auch sei, wir sehen hier bei dieser Anleihe mit diesem Zielinvestment  ein hohes Risikopotential für den Anleger. Wir werden dieses Investment genauestens verfolgen und natürlich darüber hier berichten.

Kommentar hinterlassen