Faktum Finance der biedere Herr Walter

So hat man Herrn Walter immer wahrgenommen, wenn man ihn irgendwo gesehen hat bzw. so beschreiben ihn Vertriebspartner die mit ihm zu tun hatten in der Vergangenheit. Die Fassade ist mittlerweile abgebröckelt wie man weiss, aber einen Nutzen davon hat der geschädigte Anleger nicht. Auch hier wird s letztlich so sein, das die Anleger eine geringe Insolvenzquote bekommen wird.

Unser Tipp unter 10%, und das wird dann noch einige Jahre dauern bis der Anleger zumindest das Geld dann bekommt. Natürlich gibt es diverse Strafanzeigen gegen Herrn Walter, die logische Folge wenn solch ein Unternehmen zusammenbricht, aber bsis zum heutigen Tage gibt es weder eine Anklage noch eine Verurteilung von Herrn Walter auch das muss man einmal ganz klar hier sagen. Gerüchteweise hört man allerdings auch, das der Insolvenzverwalter auch zu denen gehören soll, die sich mit der Staatsanwaltschaft ins Benehmen gesetzt haben soll. Der Hauptgeschädigte, neben dem Anleger, wird dann sicherlich der Vermittler sein, denn der wird sicherlich verklagt werden „wegen Falschberatung“. Das der Vermittler auch nur auf eine biedere Fassade hereingefallen ist und Herrn Walter alles geglaubt hat, dürfte dann Zweitrangig sein.

Kommentar hinterlassen