Facebook

Facebook will sein erstes europäisches Datencenter im nordschwedischen Lulea errichten.

Dort sollen die Daten von 800 Millionen Usern gespeichert werden. Dem Facebook-Standortbeauftragten Tom Furlong zufolge fiel die Wahl auf Lulea, weil dort die ideale Kombination aus einem zur Kühlung der Server notwendigen kalten Klima, gut ausgebildeten Arbeitskräften und Zugang zu „sauberer Energie“ gewährleistet sei.
Die Errichtung des gigantischen Datenzentrums in drei neu errichteten Hallen mit insgesamt 28.000 Quadratmeter Fläche soll 2014 abgeschlossen sein. Die Gesamtkosten werden auf drei bis fünf Milliarden Kronen (330 bis 550 Mio. Euro) geschätzt.

Kommentar hinterlassen