Start Allgemeines EU-Gesundheitsagentur setzt Österreich auf die rote Liste

EU-Gesundheitsagentur setzt Österreich auf die rote Liste

0

Die EU-weite Coronavirus-Ampel hat für Österreich auf Rot geschaltet: Ganz Österreich wird von der EU-Gesundheitsagentur ECDC auf der Karte zur Infektionslage in der EU mit der höchsten Warnstufe belegt. ECDC hatte am Donnerstag erstmals eine Europakarte veröffentlicht, auf denen Regionen je nach Infektionslage grün, orange oder rot markiert sind. Österreich erschien dort ebenso wie Deutschland zuerst grau, weil keine Daten zur Zahl der durchgeführten Coronavirus-Tests vorlagen.

Auf die Ampelkarte hatte sich am vergangenen Dienstag eine Mehrheit der EU-Staaten geeinigt. So sollen sich einerseits EU-Bürger und -Bürgerinnen im Internet über die CoV-Lage in Europa informieren können, andererseits soll sie zur Koordinierung von Reisebeschränkungen dienen. Österreich enthielt sich dabei unter anderem wegen mangelnder Differenzierung. Tatsächlich erscheinen auf der Ampelkarte derzeit die meisten Länder der EU rot. Einzelne Regionen wie etwa Teile Norwegens und Finnlands, Griechenlands, Süditaliens und Deutschlands werden als „grün“ eingestuft.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here