Ersatzneubau des bereits etablierten Senioren-Pflegezentrums Liebfrauenhaus- Totalverlustrisiko für die Anleger

Mal ehrlich meine Herren vom Unternehmen Bayerncare, wofür brauchen Sie das Geld der Kleinanleger eigentlich? Das Objekt muss doch nach der Beschreibung, die man im Angebotstext lesen kann, eigentlich durchfinanziert sein? Anders fangen Sie doch solch ein Projekt nicht an zu bauen. Nun wollen Sie von Kleinanlegern Kapital haben.Die Fakten zum Projeket

  • Ersatzneubau des bereits etablierten Senioren-Pflegezentrums Liebfrauenhaus
  • Fortgeschrittener Projektstand: Der Bau hat im August 2017 begonnen
  • Hoher Vertriebsstand: Nach drei Monaten Vermarktung sind 88 % der Einheiten verkauft oder reserviert
  • Steigende Nachfrage: Die Zahl der Senioren in Herzogenaurach soll bis 2034 um ca. 38 % wachsen
  • Bereits verpachtet: Ein Pachtvertrag über 20 Jahre mit Verlängerungsoption mit einem renommierten Betriebsträger liegt vor
  • Erfahrener Projektentwickler: Projektentwickler & dessen Gesellschafter mit über 20 Jahren Erfahrung im Seniorenwohnbau

Mal ehrlich, wenn man das alles so liest, dann erklären Sie mir doch einmal, wofür man hier überhaupt das Kapital von Kleinanlegern benötigt? Holt man sich einen Teil des Gewinnes bereits vorab? Holt man sich Liquidität, auf die man sonst warten müsste? Alles Spekulationen, keine Frage, aber Spekulieren ist ja erlaubt.

Kommentar hinterlassen