23. März 2017

Select your Top Menu from wp menus

Eine Entschuldigung der Polizei wäre doch hier angebracht

Der nach dem Anschlag in Berlin festgenommene Pakistaner ist der Polizei aufgefallen, weil er schnell über eine Straße gerannt ist. „Ich war in der Nähe eines Parks und wollte meine U-Bahn erwischen, um nach Hause zu fahren“, sagte Navid B. der „Welt am Sonntag“.

Er war unschuldig, wie sich herausgestellt hat, der angebliche Täter von Berlin, den man zuerst in Haft genommen hatte, dann aber nach zwei Tagen wieder freilassen musste. Eine öffentliche Entschuldigung bei dem zu Unrecht verdächtigten Pakistani wäre sicherlich angebracht gewesen. Dazu konnten sich die Polizei und andere Behörden bis zum heutigen Tage aber wohl nicht durchringen. In Amerika würde der Pakistani sicherlich nun Millionen von Dollar fordern und bekommen, Deutschland hat nicht soviel Größe, nur das Wort „Entschuldigung“ zu sagen. Was ist das für ein Land?

Relevante Beiträge

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.