Edathy

Der ehemalige Bundestagsabgeordnete der SPD, Sebastian Edathy, hat sich in einer Pressekonferenz bei den Wählern seines Wahlkreises entschuldigt.Er wird verdächtigt, kinderpornografisches Material besessen zu haben. „Ich weiß, ich habe viele Menschen enttäuscht“, sagte er. „Das tut mir aufrichtig leid.“ Edathy hatte Anfang Februar sein Mandat als Bundestagsabgeordneter niedergelegt und dafür gesundheitliche Gründe genannt. Edathy sieht sein Handeln selber als moralisch angreifbar aber rechtlich in Ordnung.

Kommentar hinterlassen