Draghi gegen Deutschland

In der Euro-Schuldenkrise bietet die Europäische Zentralbank (EZB) dem mächtigsten EU-Land Deutschland die Stirn. Zunächst senkte EZB-Chef Mario Draghi trotz des vehementen Widerstands der Bundesbank überraschend den Leitzins auf den historisch niedrigen Wert von 0,25 Prozent. Und dann stellte sie sich auch im Streit über die Bankenabwicklung gegen Berlin. Draghi fordert dafür eine zentrale europäische Behörde. In die Defensive kommt Deutschland wegen des hohen Leistungsbilanzüberschusses zudem an einer anderen Front.

Kommentar hinterlassen