Start Allgemeines Die harte Realität! Gas-Preisschock: Rentnerin soll für Eigenheim pro Monat statt 295...

Die harte Realität! Gas-Preisschock: Rentnerin soll für Eigenheim pro Monat statt 295 nun 1385 Euro zahlen

0

Genau das ist doch das Problem, meine Damen und Herren Politiker in Berlin, das die Menschen auf die Straße treiben wird. Die Rentnerin in diesem Fall hat nicht einmal so viel Rente, um diese Rechnung bezahlen zu können.

Zitat: „Heute informieren wir Sie über die Entwicklung der Erdgaspreise. Wie Sie in den Medien verfolgen konnten, herrscht an den Energiebeschaffungsmärkten derzeit eine außerordentliche Preissituation. Geänderte Beschaffungs- und Vertriebskosten sowie die Erhöhung des CO2-Preises wirken sich auf unsere Preiskalkulation aus.“ Deshalb passe Mitgas zum 1. Oktober die Preise an. Quelle LVZ

Diese Rentnerin weiß jetzt nicht mehr, ob sie „verhungern oder lieber erfrieren soll“, um das einmal drastisch zu sagen. Übrigens diese Frau ist 77 Jahre alt und hat sich für Familie und Land in ihrem Leben „krummgelegt“.

Das ist der Dank dafür. Defacto wird die Rentnerin nun gezwungen ihr Eigenheim zu verkaufen, denn diese Kosten, die möglicherweise noch ansteigen werden in den nächsten Monaten, kann sie nicht bezahlen. Sie muss jetzt an ihr Erspartes herangehen.

Das ist das, was wir seit Monaten sagen, „unser Volk verarmt“ wegen politischen Entscheidungen. Dass die Menschen nun im Winter auf die Straße gehen werden, das kann doch wirklich JEDER nachvollziehen. Man muss unseren Politikern doch einmal klar machen, dass sie gewählt wurden, um das Beste für die Bürger zu tun. Uns sind die Politiker verpflichtet, nicht einem Sanktionspaket, dass die USA einseitig reich macht.

Wenn man solche Artikel in den Medien liest, dann kann man wirklich die „blanke Wut“ bekommen, da hilft es auch nicht, dass es Trostpflaster, auf Trostpflaster, auf Trostpflaster vom Staat gibt. Diese Trostpflaster machen Menschen zu Almosenempfängern. Was macht das mit unserem tollen Land?

Wir müssen auf die Straße gehen, denn die Macht der Straße, immer friedlich bitte, vergisst der Politiker nicht.

Übrigens, ich bin überzeugt davon, dass die Gasumlage nochmals erhöht wird, denn mit steigendem Verbrauch im Winter, werden die Preise noch stärker anziehen. Was dann meine Damen und Herren Politiker?

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here