Desaster für die spanische Königsfamilie

Der in eine Korruptionsaffäre verwickelte Ehemann der spanischen Königstochter Cristina muss nach Medienberichten mit einer langen Haftstrafe rechnen. Die Zeitung „El Pais“ berichtete gestern ohne Angabe von Quellen, die spanische Staatsanwaltschaft erwäge, für den früheren Handballstar Inaki Urdangarin (46) einen Freiheitsentzug von bis zu 19 Jahren zu fordern. Urdangarin wird unter anderem der Unterschlagung öffentlicher Gelder, der Steuerhinterziehung, der Geldwäsche und der Dokumentenfälschung bezichtigt.

Kommentar hinterlassen