Sozialproteste in Bosnien

In Bosnien-Herzegowina haben gestern erneut Hunderte Demonstranten gegen die Regierung und für vorgezogene Neuwahlen demonstriert. Am Regierungssitz in Sarajevo und in anderen Städten des Landes verschafften die über Arbeitslosigkeit und Verelendung verärgerten Demonstranten ihrem Unmut Luft.Ministerpräsident Nermin Niksic äußerte Verständnis für den Volkszorn und die Rücktrittsforderungen, warnte aber auch, dass sein Rücktritt und der des Kabinetts „eine Lähmung“ der kroatisch-muslimischen Gemeinschaft bedeuten würden.

Kommentar hinterlassen