Der 6er im Lotto für Rechtsanwalt Alexander Hübner

Die Familie des toten Terrorverdächtigen Jaber al-Bakr will einem Medienbericht zufolge eine Strafanzeige gegen Beamte der sächsischen Justiz wegen fahrlässiger Tötung erstatten. Alexander Hübner, der Leipziger Anwalt der Familie, sagte der „Süddeutschen Zeitung“ („SZ“, Samstag-Ausgabe), dem NDR und dem WDR, es müsse geprüft werden, ob die Behörden fahrlässig handelten, als sie Bakr in einem gewöhnlichen Haftraum allein ließen.Das Thema dürfte dann auch für den bisher unbekannten Rechtsanwalt Hübner ein „Glückstreffer“ sein, denn so viel Medienpräsens für einen Anwalt ist wie ein 6er im Lotto. Werbung ganz umsonst.Nun denn….

Eine Antwort

  1. Kai Rampf 22. Oktober 2016

Kommentar hinterlassen