Crowdfunding Betrugsverdacht im Zusammenhang mit envion AG

Das Schweizer Blockchain Startup envion AG meldet Betrugsverdacht bei Crowdfunding-Aktion. Angeblich wurden Tokens im Wert von 40 Millionen US-Dollar illegal geschaffen und auch verkauft. Der Firmenchef Matthias Woestmann erstattet Anzeige und kündigt eine Umtauschaktion an. Das wird das Vertrauen der Anleger in Crowdfunding sicherlich nicht erhöhen. Man fragt sich bei solchen Nachrichten dann natürlich immer „wie kann so etwas überhaupt passieren“?.

FireShot Capture 211 – Betrug_ Blockchain Startup envion AG _ – https___www.notebookcheck.com_Betr

Kommentar hinterlassen