30. März 2017

Select your Top Menu from wp menus

„Chef“ der Cosma Gruppe angeblich in Haft genommen

„Die COSMA Deutschland AG steht für eine fortschrittliche und noch nie da gewesene Art der Dienstleistung. Wir schaffen eine völlig neue Form von Kundenservice. Dank der Vernetzung verschiedenster Branchen innerhalb unseres Unternehmens und der durchdachten Kooperation exzellenter Partner können wir unseren Kunden, privat wie auch geschäftlich, ein hohes Maß an Kompetenz und zahlreiche Vorteile bieten.“ So wirbt das Unternehmen noch immer auf seiner Internetseite.

Dass die Staatsanwaltschaft gegen das Unternehmen seit geraumer Zeit ermittelt, war uns bekannt. Nun haben wir aus zuverlässiger Quelle erfahren, dass Stefan A., der Kopf der COSMA Gruppe, inhaftiert worden sein soll. Es geht nach unseren Informationen wohl um den Vorwurf des versuchten Kapitalanlagebetruges. Neben Direktinvestments wie GOLD soll das Unternehmen auch genehmigungspflichtige Produkte an seine Kundenverkauft haben, ohne die erforderlichen Genehmigungen zu besitzen. Derzeit ist der Schaden für die Kunden noch gar nicht absehbar, weder für die Vertriebspartner, noch für die Kunden selber. Nun, das sind keine schönen Nachrichten für die Kunden und den Vertrieb so kurz vor Weihnachten. In den nächsten Tagen und Wochen wird man zu dem Vorgang sicherlich noch mehr erfahren. Übrigens hatte es bereits Ende 2015 nach Internetberichten eine Razzia bei dem Unternehmen gegeben. Dabei waren wohl auch Goldbestände von Anlegern von der Staatsanwaltschaft in Karlsruhe beschlagnahmt worden.

In diversen Rundschreiben empfiehlt die zur COSMA Gruppe gehörende COSMA Deutschland AG denjenigen Anlegern, die auf eine Herausgabe ihrer erworbenen Goldwerte pochen, gegenüber der Staatsanwaltschaft Karlsruhe, die das eingelagerte Gold beschlagnahmt hatte, die Rückgabe ihrer Goldbestände einzufordern. Begründet wird dies damit, dass die Staatsanwaltschaft durch die Beschlagnahmung im Rahmen ihres Ermittlungsverfahrens in die Eigentumsrechte der jeweiligen Anleger eingegriffen habe.

Nun denn…………..

Relevante Beiträge

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Google News