Start Allgemeines Captura GmbH Marcus Scheffold und Christoph Scheffold – JEDES Nachrangdarlehen hat ein...

Captura GmbH Marcus Scheffold und Christoph Scheffold – JEDES Nachrangdarlehen hat ein Totalverlustrisiko! Basta!

1

Das Nachrangdarlehen, wie es die Captura aus Grasbrunn anbietet, unterliegt k e i n e r staatlichen Aufsicht oder Kontrolle wie zum Beispiel KAGB Fonds. Sie können auch „noch“ von jedem, und sei er noch so unqualifiziert, beraten und angeboten werden. Ob hier im Einzelfall dann eine qualifizierte Beratung draussen stattfindet? Die Prospekte und damit auch die Aussagen und Darstellungen dieser Unternehmen dazu, die solche Produkte vertreiben, können dort also letztlich „schreiben, was  sie wollen, hauptsache es hört sich gut an“. Es wäre ja auch jeder Emittent „mit dem Klammerbeutel gepudert“, der dann sein Produkt nicht in den höchsten Tönen darstellen würde. Ist das aber seriös, nicht zu sagen, dass es dort ein 100 %-iges Totalverlustrisiko  für ihr Geld gibt? Die Antwort müssen Sie sich letztlich selber geben. Wir haben solche Unternehmen immer auf dem Radarschirm. Geht man zum Beispiel in das Expose des Unternehmens, dann findet man den Hinweis unter Punkt 4 Zitat:  Das Hauptrisiko des hier angebotenen Darlehens liegt in der Werthaltigkeit und Verwertbarkeit der von der Emittentin über deren Projektgesellschaften getätigten Investitionen und insoweit in der Bonität und Liquidität der Emittentin selbst. Deshalb verbindet sich mit diesem Angebot auch das Risiko eines Totalverlusts des Darlehens sowie des Zinsanspruchs. Dieses Risiko besteht vornehmlich bei einem unerwartet negativen Verlauf bzw. Wertverlust oder mangelnder Verwertbarkeit der Investitionen. Es wird keine Gewähr für den Eintritt der wirtschaftlichen Ziele und Erwartungen des Darlehensgebers übernommen. Zitat Ende Genau das ist aber das WICHTIGSTE neben allen „blumigen Beschreibungen“. Stellen Sie das doch mal in rot auf Ihre Internetseite „für Darlehensgeber“, das fänden wir dann ehrlich und seriös. Sie haben doch nichts zu verbergen, die Gebrüder Scheffold. Was uns nachdenklich macht, ist auch der bisher „geringe Gewinn“ aus den Investitionen der Captura GmbH. Hier müsste man erkennen können, dass man aus dem Gewinn in der Lage ist, dann auch die Darlehen zurück zu bezahlen. Mit 300 TDE Gewinn dauert das lange. Natürlich werden Sie jetzt mit recht sagen „wir haben ja auch Forderungen“ – Richtig meine Herren, aber was ist, wenn solche Forderungen ausfallen? Natürlich haben Sie recht damit, wenn Sie mich als „Schwarzmaler und Bedenkenträger“ hinstellen. Das will ich auch, denn ich will Ihrem nur Positivem auch mal das Kritische gegenüberstellen. Der User weiß ganz klar“, die Wahrheit liegt wie immer irgendwo in der Mitte“. Übrigens ich freue mich wirklich über jedes Investment, was im grauen Kapitalmarkt funktioniert.

1 KOMMENTAR

  1. Verlust doch möglich ?

    Einige Darlehen von Kunden sind seit 3 Wochen überfällig incl. des eigenen Darlehens.

    Die Nachfrage bei der Captura erbrachte folgende Antwort: Wir können derzeit nicht auszahlen und morgen geht hierzu ein Schreiben der Geschäftsleitung an alle Makler
    raus. Mehr könne man hierzu im Vorfeld nicht sagen. Na dann sind wir mal gespannt, wessen Inhalts das morgige Schreiben ist.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here