BIT AG Maklerpool: Dan Lingenberg-unprofessionelle Dienstleistung?

Wir kennen und kannten Herrn Lingenberg nicht persönlich. Wir haben Ihn nur als Ansprechpartner in einem Newsletter  „gefunden“ . Hier hatte man ganz klar den Eindruck „der arbeitet beim Unternehmen Beloxx GmbH“ in Wuppertal. Da uns das Angebot interessant erschien, vom Konzept her, haben wir uns den Newsletter einmal insgesamt angeschaut. Da stellten sich in unserer Redaktion dann diverse Fragen, die wir dann an Herrn Lingenberg gestellt haben. Kommunikation scheint für Herrn Lingenberg da etwas „belastendes“ zu sein, denn wir bekamen nicht wie üblich, dann Antworten auf unsere Fragen, sondern ne E-Mail mit einem Prospekt als Inhalt , als Kommentar dann „das Prospekt würde fast alle unsere Fragen beantworten“. Nun ist der Begriff „fast“ durchaus dehnbar. Hier aus unserer Sicht allerdings überdehnt. Nun gut, dann haben wir nachgehakt, und Herr Lingenberg hat uns für den gestrigen Tage eine Antwort auf alle Fragen zugesagt. Prima-dachten wir, der hat es verstanden, das man nicht nur Geld einsammeln kann, sondern auch dann sich Fragen stellen muss. Hat er nicht, müssen wir leider am heutigen Tage feststellen, denn es gab keine Antwort. Warum auch immer. Mittlerweile haben wir aber feststellen können, das Herr Lingenberg wohl für den Maklerpool BIT AG arbeitet nicht für das Unternehmen BELOXX GmbH aus Wuppertal. Auch das wäre dann erklärungsbedürftig, denn alle Antwort E-Mails auf den Newsletter landen ja dann nicht bei einem Unternehmen BELOXX GmbH, sondern bei einem Mitarbeiter der BIT AG. Erklärungsbedürftig, finden wir. Haben Sie da die Aufgabe als „Vertriebskoordinator“ übernommen, dann ist das alles sehr unprofessionell, und durchaus für das Unternehmen Beloxx GmbH kein Ruhmesblatt. Es ist stak verbesserungswürdig.

Herr Lingenberg hat durch sein Verhalten aus unserer Sicht das Image des Unternehmens Beloxx nachhaltig beschädigt. Wie man einen Newsletter mit solch einem Inhalt versenden kann, bleibt das Geheimnis von Herrn Lingenberg. Von Marketing, verehrter Herr Lingenberg, haben Sie soviel Ahnung wie ich- gar keine. Deshalb lasse ich das immer von Jemand machen der was davon versteht. Wenn Sie da Niemanden kennen, mal in die Gelben Seiten reinschauen.

Eine Antwort

  1. Wolfgang Grohe 22. November 2017

Kommentar hinterlassen