Start Verbraucherschutzinformationen Anlegerschutz Bilanziell Überschuldet: Giesinger Biermanufaktur & Spezialitäten Braugesellschaft mbH

Bilanziell Überschuldet: Giesinger Biermanufaktur & Spezialitäten Braugesellschaft mbH

0

Nun, das das Unternehmen gedl braucht, das kann man dann der letzten im Unternehmensregister hinterlegten Bilanz möglicherweise entnehmen, denn hier gibt es einen nicht gedeckten Fehlbetrag im 7-stelligen Bereich. Siehei dann untenstehende Bilanz

Das Unternehmen versucht nur über ein Crowdfundingobjekt an Geld zu kommen. Ganz ehrlich wenn ich über 2 Promille Intus hätte,d ann würde ich da vielleicht ein Investment tätigen, aber bei klarem Verstand und ohne Alkohol, würde ich das dann wohl eher lassen.

Investier in Bier so heißt der Slogan, aber, wenn man dann auf die Seite geht, dann fangen die Probleme schon an, denn geht man auf VfB oder/und auf VIB- Vermögensanlagen Informations Blatt, dann bekommt man den Hinweis Notfound.

Wieviel Bier hatte der Programmierer dieser Webseite?

FireShot Capture 321 – Investier in Bier! – www.giesinger-bierbank.de

FireShot Capture 322 – 404 Not Found – www.giesinger-braeu.de

FireShot Capture 323 – 404 Not Found – www.giesinger-braeu.de

 

Giesinger Biermanufaktur & Spezialitäten Braugesellschaft mbH

München

Jahresabschluss zum Geschäftsjahr vom 01.01.2020 bis zum 31.12.2020

Bilanz

Aktiva

31.12.2020
EUR
31.12.2019
EUR
A. Anlagevermögen 12.197.010,00 10.203.027,32
I. Immaterielle Vermögensgegenstände 163.595,00 29.415,00
II. Sachanlagen 12.008.415,00 10.148.612,32
III. Finanzanlagen 25.000,00 25.000,00
B. Umlaufvermögen 4.486.538,51 4.586.111,05
I. Vorräte 808.889,59 415.376,35
II. Forderungen und sonstige Vermögensgegenstände 2.654.240,84 1.452.733,62
III. Kassenbestand, Bundesbankguthaben, Guthaben bei Kreditinstituten und Schecks 1.023.408,08 2.718.001,08
C. Rechnungsabgrenzungsposten 917.255,34 9.189,88
D. Aktive latente Steuern 0,00 128.462,16
Bilanzsumme, Summe Aktiva 18.601.499,98 14.926.790,41

Passiva

31.12.2020
EUR
31.12.2019
EUR
A. nicht eingeforderte ausstehende Einlagen 0,00 -150.000,00
B. eingefordertes Kapital 600.000,00 450.000,00
C. Kapitalrücklage 192.000,00 192.000,00
D. Bilanzverlust 1.792.696,13 575.344,31
E. nicht gedeckter Fehlbetrag 1.000.696,13 0,00
F. Einlagen stiller Gesellschafter 2.652.525,67 3.039.796,26
G. Rückstellungen 444.636,04 371.416,19
H. Verbindlichkeiten 15.504.338,27 11.448.922,27
Bilanzsumme, Summe Passiva 18.601.499,98 14.926.790,41

Gewinn- und Verlustrechnung

1.1.2020 – 31.12.2020
EUR
1.1.2019 – 31.12.2019
EUR
1. Rohergebnis 3.369.960,55 2.634.252,50
2. Personalaufwand 1.074.445,03 752.200,79
a) Löhne und Gehälter 883.150,77 627.031,76
b) soziale Abgaben und Aufwendungen für Altersversorgung und für Unterstützung 191.294,26 125.169,03
3. Abschreibungen 800.966,14 415.940,82
a) Abschreibungen auf immaterielle Vermögensgegenstände des Anlagevermögens und Sachanlagen 799.654,14 415.940,82
b) auf Vermögensgegenstände des Umlaufvermögens,soweit diese die in der Kapitalgesellschaft üblichen Abschreibungen überschreiten 1.312,00 0,00
4. sonstige betriebliche Aufwendungen 2.281.274,74 1.162.253,85
5. sonstige Zinsen und ähnliche Erträge 11.342,23 9.394,79
6. Zinsen und ähnliche Aufwendungen 585.866,41 439.032,05
7. Steuern vom Einkommen und Ertrag 128.462,16 37.407,08
8. Ergebnis nach Steuern -1.489.711,70 -163.187,30
9. sonstige Steuern 114.910,71 63.961,61
10. auf Grund einer Gewinngemeinschaft, eines Gewinnabführungs- oder Teilgewinnabführungsvertrags abgeführte Gewinne -387.270,59 -49.778,74
11. Jahresfehlbetrag 1.217.351,82 177.370,17

Anhang

Allgemeine Angaben zum Jahresabschluss

Der Jahresabschluss der Gesellschaft wurde auf der Grundlage der Rechnungslegungsvorschriften des Handelsgesetzbuchs aufgestellt.

Ergänzend zu diesen Vorschriften waren die Regelungen des GmbH-Gesetzes zu beachten.

Nach den in § 267 HGB angegebenen Größenklassen ist die Gesellschaft eine kleine Kapitalgesellschaft.

Angaben zur Identifikation der Gesellschaft laut Registergericht

Firmenname laut Registergericht: Giesinger Biermanufaktur & Spezialitäten Braugesellschaft mbH

Firmensitz laut Registergericht: München

Registereintrag: Handelsregister

Registergericht: München

Register-Nr.: HRB 169736

Angaben zu Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden

Bilanzierungs- und Bewertungsgrundsätze

Erworbene immaterielle Anlagewerte wurden zu Anschaffungskosten angesetzt und, sofern sie der Abnutzung unterlagen, um planmäßige Abschreibungen vermindert.

Das Sachanlagevermögen wurde zu Anschaffungs- bzw. Herstellungskosten angesetzt und, soweit abnutzbar, um planmäßige Abschreibungen vermindert.

In die Herstellungskosten wurden neben den unmittelbar zurechenbaren Kosten auch notwendige Gemeinkosten und durch die Fertigung veranlasste Abschreibungen einbezogen.

Die planmäßigen Abschreibungen wurden nach der voraussichtlichen Nutzungsdauer der Vermögensgegenstände linear vorgenommen.

Die Finanzanlagen wurden wie folgt angesetzt und bewertet:

– Anteile an verbundenen Unternehmen zu Anschaffungskosten

Die Vorräte wurden zu Anschaffungs- bzw. Herstellungskosten angesetzt. Sofern die Tageswerte am Bilanzstichtag niedriger waren, wurden diese angesetzt.

Forderungen und Wertpapiere wurden unter Berücksichtigung aller erkennbaren Risiken bewertet.

Die sonstigen Rückstellungen wurden für alle weiteren ungewissen Verbindlichkeiten gebildet. Dabei wurden alle erkennbaren Risiken berücksichtigt.

Verbindlichkeiten wurden zum Erfüllungsbetrag angesetzt.

Gegenüber dem Vorjahr abweichende Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden

Beim Jahresabschluss konnten die bisher angewandten Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden im Wesentlichen übernommen werden.

Ein grundlegender Wechsel von Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden gegenüber dem Vorjahr fand nicht statt.

Angaben zur Bilanz

Angaben zu atypisch stillen Beteiligungen

Die Einlagen der atypisch stillen Gesellschafter sind in Höhe, der als Eigenkapital zu wertenden, Kapitalkonten in Höhe von EUR 2.652.525,67 unter Punkt B Einlagen stiller Gesellschafter ausgewiesen. Der eingezahlte Nominalbetrag beträgt EUR 3.208.600,00. Die Einlagen der atypisch stillen Gesellschafter sind erstmals zum 31.12.2025 oder zum 31.12.2028 kündbar.

Angaben zu Ausleihungen, Forderungen und Verbindlichkeiten gegenüber Gesellschaftern
(§ 42 Abs. 3 GmbHG /​ § 264c Abs. 1 HGB)

Gegenüber den Gesellschaftern bestehen die nachfolgenden Rechte und Pflichten:

Sachverhalte 2020 2019
EUR EUR
Forderungen 24.709,29 22.220,25
Verbindlichkeiten 2.175,17 2.133,41

Betrag der Verbindlichkeiten mit einer Restlaufzeit von mehr als 5 Jahren und der Sicherungsrechte

Der Gesamtbetrag der bilanzierten Verbindlichkeiten mit einer Restlaufzeit von mehr als 5 Jahren beträgt EUR 8.085.083,00 (Vorjahr: EUR 5.088.757,00).

Es bestehen für die Verbindlichkeiten im üblichen Umfang branchenübliche bzw. kraft Gesetzes entstehende Sicherheiten.

Angabe zu Restlaufzeitvermerken

Der Betrag der Forderungen mit einer Restlaufzeit von mehr als einem Jahr beträgt EUR 1.229.451,60 (Vorjahr: EUR 1.066.729,43).

Der Betrag der Verbindlichkeiten mit einer Restlaufzeit bis zu einem Jahr beträgt EUR 3.028.342,38 (Vorjahr: EUR 2.829.812,62).

Sonstige finanzielle Verpflichtungen

Neben den in der Bilanz ausgewiesenen Verbindlichkeiten bestehen sonstige finanzielle Verpflichtungen.

Sonstige Angaben

Durchschnittliche Zahl der während des Geschäftsjahrs beschäftigten Arbeitnehmer

Die durchschnittliche Zahl der während des Geschäftsjahres im Unternehmen beschäftigten Arbeitnehmer betrug 26.

Die Gesellschaft weist am Bilanzstichtag einen „Nicht durch Eigenkapital gedeckten Fehlbetrag“ in Höhe von EUR 1.000.696,13 aus. Bei den Genussscheinen treten die Darlehensgeber gegenüber den Ansprüchen aller gegenwärtigen und zukünftigen nicht nachrangigen Gläubiger im Rang zurück. Für den Fall der Insolvenz wurde zugleich ein bedingter Verzicht vereinbart.

sonstige Berichtsbestandteile

Versicherung der gesetzlichen Vertreter

Wir versichern nach bestem Wissen, dass der Jahresabschluss der Giesinger Biermanufaktur & Spezialitäten Braugesellschaft mbH unter Beachtung der anzuwendenden Rechnungslegungsgrundsätze ein den tatsächlichen Verhältnissen entsprechendes Bild der Vermögens-, Finanz- und Ertragslage vermittelt.

München, 25. Juni 2021
gez.
Steffen Marx

gez.

Jonas Seidl

Angaben zur Feststellung:
Der Jahresabschluss wurde am 25.06.2021 festgestellt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here