Bilanzen die ungeschminkte Wahrheit ohne Schönfärberei!

Jedes von uns kritisierte Unternehmen hat grundsätzlich i m m e r die Möglichkeit, einen eigenen Artikel auf unserer Plattform zu veröffentlichen und seine Meinung, die durchaus dann nicht mit unserer übereinstimmen muss, zu veröffentlichen. Da wollen wir auch FAIR bleiben. Das hat auch das Unternehmen ASUCO Zweitmarktfonds genutzt. ASUCO ist der Meinung, grob gesagt, dass eine Bilanz nicht der wichtigste Faktor einer Beurteilung sein kann. Das sehen wir anders, eine Bilanz ist das Spiegelbild des Könnens des verantwortlichen Managements eines Unternehmens. Nirgendwo anders findet man solche nach allgemeinen Standard anerkannten Zahlen, die veröffentlicht werden. An einer negativen Bilanz ist doch nur dann was auszusetzen, wenn man da nicht mit einer Besserung rechnet. Jedes Unternehmen hat doch die Möglichkeit in einer Bilanz die Zukunft darzustellen. Daran hindert sie keiner. Natürlich betrifft das nicht nur das Unternehmen ASUCO Zweitmarktfonds, sondern alle von uns kritisierten Unternehmen. Wir stören uns daran, wenn ein Unternehmen „ein Produkt nach dem anderen auf den Markt bringt“ ohne sein Können durch Bilanzen nachgewiesen zu haben. Einen Geschäftsbericht halten wir für nicht belastbar genug.

Das Gabler Wirtschaftslexikon schreibt dazu in seiner Definition „Geschäftsbericht“: Zitat:

http://wirtschaftslexikon.gabler.de/Archiv/57138/geschaeftsbericht-v9.html

Bilanz

Springer Gabler Verlag (Herausgeber), Gabler Wirtschaftslexikon, Stichwort: Bilanz, online im Internet:
http://wirtschaftslexikon.gabler.de/Archiv/54548/bilanz-v10.html

2 Kommentare

  1. HD 10. September 2014
    • feistelbauer 10. September 2014

Kommentar hinterlassen