BET AG Beteiligungs- und Investitionsgesellschaft im Gesundheitswesen BET AG in Insolvenz

Amtsgericht Neumünster, 93 IN 50/13  In dem Insolvenzverfahren über das Vermögen der
Beteiligungs- und Investitionsgesellschaft im Gesundheitswesen BET AG (Registergericht: AG Pinneberg HRB 1828 ME), Louisenlunder Weg 6, 24357 Güby, eingetragener Sitz: Nordhastedt, vertreten durch den Vorstand Herrn Harald Kothe-Zimmermann, Ingwerweg 10, 13258 Berlin, wurde am 10.10.2013, 10:00 Uhr, das Insolvenzverfahren eröffnet. Insolvenzverwalter: Rechtsanwalt Jan H. Wilhelm, Albert-Einstein-Ring 11, 22761 Hamburg.
Berichtstermin und Termin zur Prüfung der angemeldeten Forderungen sind anberaumt auf Freitag, 13. Dezember 2013, 10:00 Uhr,  Raum B126, im Gerichtsgebäude  Boostedter Straße 26;
TO: Verwalterbericht, Entscheidungen über den Fortgang des Verfahrens einschließlich Wahlen, Verschiedenes, Zustimmung zur freihändigen Veräußerung des Grundbesitzes in Abstimmung mit den Grundpfandrechtsgläubigern, Forderungsprüfungen. Es wird darauf hingewiesen, dass im Falle der Beschlussunfähigkeit die Zustimmung der Gläubigerversammlung zu besonders bedeutsamen Rechtshandlungen gemäß § 160 Abs. I InsO als erteilt gilt.
Forderungen sind nach §§ 28 Abs. 1, 174 InsO bis zum 15.11.2013 bei dem Verwalter in zwei Stücken unter Beifügung von Urkunden, Rechnungen etc. anzumelden.
Gläubiger werden gem. § 28 Abs. 2 InsO aufgefordert, dem Verwalter unverzüglich mitzuteilen, welche Sicherungsrechte sie an beweglichen Sachen oder an Rechten des Schuldners in Anspruch nehmen. Die schuldhafte Unterlassung oder Verzögerung der Anzeige der Rechte kann Schadenersatzforderungen auslösen.
Schuldbefreiende Leistungen sind nur an den Verwalter möglich.

Neumünster, den 21. Oktober 2013

Kommentar hinterlassen