Beate Uhse ist Pleite

So’n Mist denken jetzt hier sicherlich viele Leser dieser Nachricht. Nein, bevor da ein falscher Verdacht aufkommt, ich meine natürlich die, die in die Anleihe von Beate Uhse investiert haben. Für die dürfte die Chance, das investierte Geld zurückzubekommen, eher schlecht sein. Für die anderen, die nicht in die Anleihe investiert haben, aber sonst Kunden bei Beate Uhse waren, wäre z.B. Amoreli eine Alternative. „Der Vorstand der Beate Uhse AG, Michael Specht, hat sich zu diesem Schritt entschlossen, um die Sanierung der gesamten Gruppe in Eigenverwaltung nachhaltig umzusetzen“, teilte die Beate Uhse AG am Freitag in Flensburg mit.

Kommentar hinterlassen