„Barbarenschatz“ gefunden

Ein Hobbyarchäologe hat in Rheinland-Pfalz einen nach Expertenangaben deutschlandweit einmaligen „Barbarenschatz“ mit Gold und Silber aus dem fünften Jahrhundert entdeckt. bDer Wert wird laut Experten auf weit mehr als eine Million Euro geschätzt. Doch der Fund dürfte nicht vollständig sein. Es bestehe der Verdacht, das „Teile bereits verkauft wurden“, sagte der Landesarchäologe Axel von Berg. Auch verursachte der illegale Sondengänger große Schäden am Fundort.

Kommentar hinterlassen