Start Meine Meinung Bilanzen Anne Altbau Grundbesitz GmbH & Co. Immobilienfonds Ostdeutschland KG – ist diese...

Anne Altbau Grundbesitz GmbH & Co. Immobilienfonds Ostdeutschland KG – ist diese Bilanz nicht fehlerhaft

0

Zumindest hat es den Anschein, denn in dieser Bilanz ist defacto ein „negatives Eigenkapital“ ausgewiesen, aber die Position „nicht durch Eigenkapital gedeckter Fehlbetrag“ fehlt dann in dieser Bilanz.Anne Altbau Grundbesitz GmbH & Co. Immobilienfonds Ostdeutschland KG

Berlin

Jahresabschluss zum Geschäftsjahr vom 01.01.2018 bis zum 31.12.2018

Bilanz

Aktiva

31.12.2018
EUR
31.12.2017
EUR
A. Anlagevermögen 485.147,80 513.346,82
I. Sachanlagen 485.147,80 513.346,82
B. Umlaufvermögen 254.247,03 278.090,92
I. Forderungen und sonstige Vermögensgegenstände 243.798,26 241.545,63
II. Kassenbestand, Bundesbankguthaben, Guthaben bei Kreditinstituten und Schecks 10.448,77 36.545,29
Bilanzsumme, Summe Aktiva 739.394,83 791.437,74

Passiva

31.12.2018
EUR
31.12.2017
EUR
A. Eigenkapital -161.501,73 379.011,21
I. Kapitalanteile 4.100,00 2.116.800,00
1. Kapitalanteile der persönlich haftenden Gesellschafter 2.600,00 1.800,00
2. Kapitalanteile der Kommanditisten 1.500,00 2.115.000,00
a. variables Kapitalkonto -165.601,73 -1.737.788,79
B. Rückstellungen 45.600,00 47.200,00
C. Verbindlichkeiten 855.296,56 365.226,53
davon mit Restlaufzeit bis 1 Jahr 9.000,00 0,00
Bilanzsumme, Summe Passiva 739.394,83 791.437,74

Anhang

Allgemeine Angaben zum Jahresabschluss

Angaben zur Identifikation der Gesellschaft laut Registergericht

Firmenname laut Registergericht: Anne Altbau Grundbesitz GmbH & Co. Immobilienfonds Ostdeutschland KG

Firmensitz laut Registergericht: Berlin

Registereintrag: Handelsregister

Registergericht: Berlin (Charlottenburg)

Register-Nr.: 48157

Angaben zu Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden

Bilanzierungs- und Bewertungsgrundsätze

Das Sachanlagevermögen wurde zu Anschaffungs- bzw. Herstellungskosten angesetzt und, soweit abnutzbar, um planmäßige Abschreibungen vermindert.

Die planmäßigen Abschreibungen wurden nach der voraussichtlichen Nutzungsdauer der Vermögensgegenstände linear und degressiv vorgenommen.

Forderungen und Wertpapiere wurden unter Berücksichtigung aller erkennbaren Risiken bewertet.

Die sonstigen Rückstellungen wurden für alle weiteren ungewissen Verbindlichkeiten gebildet. Dabei wurden alle erkennbaren Risiken berücksichtigt.

Verbindlichkeiten wurden zum Erfüllungsbetrag angesetzt.

Gegenüber dem Vorjahr abweichende Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden

Beim Jahresabschluss konnten die bisher angewandten Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden im Wesentlichen übernommen werden.

Ein grundlegender Wechsel von Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden gegenüber dem Vorjahr fand nicht statt.

Angaben zur Bilanz

Angabe zu Forderungen mit einer Restlaufzeit größer einem Jahr

Der Betrag der Forderungen mit einer Restlaufzeit größer einem Jahr beträgt EUR 243.798,26 (Vorjahr: EUR 241.545,63).

Der Gesamtbetrag der bilanzierten Verbindlichkeiten mit einer Restlaufzeit von mehr als 5 Jahren beträgt EUR &IND& (Vorjahr: EUR &IND&).

Angabe zu Restlaufzeitvermerken

Der Betrag der Verbindlichkeiten mit einer Restlaufzeit bis zu einem Jahr beträgt EUR 94.046,56 (Vorjahr: EUR 309.726,53

Der Betrag der Verbindlichkeiten mit einer Restlaufzeit größer einem Jahr beträgt EUR 55.500,00 (Vorjahr: EUR 55.500,00).

Sonstige Angaben

Durchschnittliche Zahl der während des Geschäftsjahrs beschäftigten Arbeitnehmer

Die durchschnittliche Zahl der während des Geschäftsjahres im Unternehmen beschäftigten Arbeitnehmer betrug 1,0

Feststellung des Jahresabschlusses

Der Jahresabschluss wurde am 04.06.2019 festgestellt.

Der Jahresabschluss wurde am 06.06.2019 gebilligt.

Unterschrift der Geschäftsführung

Berlin, 06.06.2019

gez. Thomas Best

sonstige Berichtsbestandteile

Angaben zur Feststellung:

Der Jahresabschluss wurde am 06.06.2019 festgestellt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here